04.08.2014 Marion Schlegel

DAX-Check: Ausverkauf – war‘s das?

-%
DAX
Trendthema

Der DAX ist am Montag erneut unter Druck geraten. "Der Trend hat gedreht und der Markt ist derzeit nicht in der Lage positive Impulse wie am Morgen aus Asien aufzunehmen und für eine Erholung zu nutzen", sagte ein Händler. Vor allem technische Faktoren verstärkten den Druck, auch nachdem die 200-Tage-Linie bei aktuell 9.490 Punkten so widerstandslos aufgegeben worden war. Einem weiteren Händler zufolge kamen erschwerend schwache Sentix-Daten hinzu, die den schwer angeschlagenen Markt weiter belasteten.


Kauflimit aktiviert
Dennoch gibt es auch Positives: Im Zuge der Korrekturbewegung hat der DAX das April-Tief dieses Jahres bei 9.166 Zählern erfolgreich verteidigt. Zuvor rutschte der Index jedoch knapp darunter, wodurch das Kauflimit des AKTIONÄR beim Turbo-Long mit der WKN DZN 253 bei 9.160 Punkten oder 8,50 Euro aktiviert wurde. Derzeit notiert der DAX wieder deutlich höher bei 9.196,25 Punkten und hat die größten Tagesverluste wettgemacht. Die nächste wichtige Zielmarke, die es zu überwinden gilt, liegt nun bei 9.260 Punkten. Gelingt die Rückeroberung, rückt die Marke von 9.400 Zählern ins Visier. Anleger, die der Kaufempfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, sichern nun ihre Position bei 8.990 Punkten oder 6,80 Euro nach unten ab. 


(Mit Material von dpa-AFX)

Verfolgen Sie täglich kurz nach 11:00 Uhr den DAX-Check der AKTIONÄR-Experten beim Deutschen Anleger Fernsehen! (Hier klicken!)

Aktuelle Position
DAX Mini-Long
WKN DZN 253
Kaufkurs 8,50 €
Stoppkurs 6,80 €

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4