Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
04.05.2016 Werner Sperber

Allianz: Starke Leistung mit Hebel nutzen

-%
Deutsche Bank Knock-Out ALV

Die Fachleute von Der Aktionärsbrief verweisen auf die positiv herausstechenden Zahlen der Allianz für das erste Quartal des laufenden Jahres. Die Versicherungs- und Vermögensverwaltungs-Firma übertraf dabei die Schätzungen der Analysten deutlich. Entsprechend zeigt auch der Aktienkurs der Allianz relative Stärke. Das könnte sich fortsetzen.

Risikobereite Anleger sollten deshalb den endlos laufenden Call-Optionsschein (WKN DT7W4S) der Deutschen Bank auf die Allianz ab einem Kurs von 4,04 Euro kaufen. Anschließend sollte der Stop-Loss bei 3,20 Euro gesetzt werden. Der Schein ist mit einem Basispreis und einer Totalverlust-Schwelle bei derzeit je 114,22 Euro und einem Hebel bei momentan 4,1 ausgestattet.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9