Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
13.01.2022 Carsten Kaletta

Schlussglocke: Zinsängste setzen Wall Street zu – Tech-Werte besonders betroffen – Boeing und Delta Air Lines im Aufwind

-%
Nasdaq 100

Die jüngste Erholung im US-Technologiesektor hat am Donnerstag ihr vorzeitiges Ende gefunden. Der Nasdaq 100 verlor 2,6 Prozent auf 15.496 Punkte. Damit sind seine Kursgewinne seit dem späten Montagshandel wieder dahin. Der größte Druck für Techwerte kommt gegenwärtig von der strafferen Geldpolitik der US-Notenbank. Mehrere Mitglieder der Fed sprachen sich am Donnerstag für eine zeitnahe Anhebung des Leitzinses aus. Passieren könnte dies bereits im März. Marktteilnehmer rechnen inzwischen mit bis zu vier Leitzinserhöhungen allein in diesem Jahr.

Nasdaq 100 (WKN: CG3AA3)

Der marktbreite S&P 500 ließ mit seiner recht hohen Anzahl an Technologie-Werten ebenfalls kräftig Federn, er verlor 1,4 Prozent auf 4.659 Punkte. Etwas besser erging es dem Leitindex Dow Jones Industrial , der mit einem Minus von 0,49 Prozent auf 36.114 Punkten aus dem Handel ging und in dem die Techwerte Microsoft , Salesforce und Apple ebenfalls hinten lagen mit Abschlägen von bis zu 4,2 Prozent.

Am Anleihemarkt sank die Rendite für zehnjährige Staatspapiere ungeachtet der Hinweise auf baldige Zinserhöhungen auf 1,695 Prozent. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,19 Prozent auf 128,83 Punkte zu. Die Renditen befanden sich seit Jahresanfang im Steigflug, nun aber zeichnet sich eine Stabilisierung ab.

US-Konjunkturdaten aus den USA zeigten am Donnerstag Licht und Schatten. So legten die Erzeugerpreise im Dezember weniger stark als erwartet zu. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hingegen stieg, während Analysten im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet hatten.

Boeing setzten an der Dow-Spitze ihren jüngsten Aufwärtstrend mit einem Plus von drei Prozent fort. Für das Flugzeug 737 Max steht laut Insidern eine Rückkehr auf den chinesischen Markt kurz bevor.

Delta Air Lines will trotz vorhersehbarer Verluste infolge der Ausbreitung der Omikron-Variante ab März wieder profitabel arbeiten und im Jahr 2022 einen "bedeutenden Gewinn" erwirtschaften. Die Papiere gewannen 2,1 Prozent. American Airlines und United Airlines legten um bis zu viereinhalb Prozent zu.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nasdaq 100 - PKT

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3