7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
25.03.2021 Marion Schlegel

Zooplus: Starke Zahlen, starker Ausblick

-%
Zooplus

Der Onlinehändler für Haustierbedarf Zooplus will auch in den kommenden Jahren sein hohes Wachstumstempo beibehalten. Konzernchef Cornelius Patt will den Umsatz bis 2025 auf 3,4 bis 3,8 Milliarden Euro steigern. Von jedem Euro sollen dann mindestens vier Cent als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen hängen bleiben, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte – etwas mehr als die 2020 erzielte Ebitda-Marge von 3,5 Prozent. Die Aktie reagiert mit einem Kurssprung.

Zooplus (WKN: 511170)

Im vergangenen Jahr profitierte Zooplus stark von Trend zum Online-Einkaufen, der durch die Corona-Pandemie zusätzlichen Schwung gewonnen hatte. Der Umsatz wuchs 2020 um gut 18 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis lag bei 63,3 Millionen Euro, und hat sich damit mehr als verfünffacht. Die durchschnittliche Schätzung der Analysten wurde damit übertroffen. Unter dem Strich schaffte das Unternehmen mit einem Überschuss von 18,7 Millionen Euro den Sprung in die Gewinnzone.

Die Ziele für 2021 bestätigte Zooplus, sieht den Umsatz nun aber im mittleren bis oberen Bereich der Zielspanne von 2,04 bis 2,14 Milliarden Euro. Das Ebitda wird zwischen 40 und 80 Millionen Euro erwartet.

Auf Zwölfmonatssicht zählen die Papiere zu den größten Gewinnern der Corona-Krise und des dadurch zusätzlich befeuerten Online-Booms: Seit dem Corona-Crashtief vor einem Jahr hat sich ihr Wert verdreifacht.

Am heutigen Donnerstag reagiert die Aktie von Zooplus mit einem Kurssprung auf 209,50 Euro. Damit nimmt die Aktie nach der jüngsten Korrektur wieder Fahrt auf. Die Aktie von Zooplus war erst im Februar auf ein Rekordhoch von 244 Euro gestiegen, fiel dann aber deutlich zurück. DER AKTIONÄR hat Zooplus am Dienstag im Trading-Tipp des Tages empfohlen – und zwar das Faktor-Zertifikat mit der WKN MA4XL5. Anleger bleiben hier an Bord.

(Mit Material von dpa-AFX)