01.03.2019 Stefan Sommer

Ziel erreicht: 100% in drei Jahren – das sind die nächsten Kaufkandidaten

-%
DAX
Trendthema

In der letzten Korrektur haben viele Anleger Aktien verkauft und zu Recht Risikominimierung betrieben. Auch TSI-USA hat im letzten Jahr seine Investitionsquote deutlich abgesenkt, da der übergeordnete Börsenindikator gewarnt hatte. Nun gibt dieser wieder grünes Licht und TSI-USA investiert das restliche Kapital in Aktien.

Gleich zwei Aktien stehen aktuell auf dem Kaufzettel von TSI-USA um das Depot zu komplettieren. Bereits in den vergangenen Wochen haben die aktuellen Depotwerte gezeigt welches Potenzial in trendstarken Aktien liegt. Sowohl Tandem Diabetes als auch The Trade Desk konnten in kürzester Zeit über 30 Prozent steigen. Zum einen verhilft das aktuell optimale Marktumfeld die Trends der Aktien zu beschleunigen. Zum andere konnten die beiden Werte mit starken Geschäftszahlen die Erwartungen der Analysten pulverisieren.

TSI-USA – nachhaltig auf der Überholspur

Diese gute Entwicklung spiegelt sich auch im Gesamtdepot nieder. Seit Jahresbeginn kennt das Depot kein Halten mehr – eine Performance von über 27 Prozent steht zu Buche. Damit wurde das vor drei Jahren ausgegebene Ziel – 100 Prozent in drei Jahren – erreicht. Damit ist das Projekt aber noch lange nicht am Ende. Langfristig wird TSI-USA eine deutliche Überrendite erzielen und das Ziel für die nächsten Jahre weiter hoch stecken.

Zwei Käufe

Für Abonnenten werden die beiden Käufe in der aktuellen Ausgabe von TSI-USA heute mittgeteilt. Leser haben aber auch die Möglichkeit am Montag dem 04. März die Einzelausgabe zu erwerben. Bei den beiden Werten handelt es sich um zwei extrem starke Small-Caps die in den kommenden Monaten enormes Potenzial besitzen.

Der extra Kick

In dem Projekt TSI-USA meets Hebel-Power wird die letzte Ausbaustufe des TSI-Systems mit angepasster Strategie und voller Hebelpower kombiniert. Der Kauf des Reports ist die Eintrittskarte in ein Projekt bis Ende Juli (eventuell Verlängerung bis September), mit dem ein voraussichtlich günstiger Markt in den nächsten Monaten sehr weit hinter sich gelassen werden soll.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<