08.05.2019 Nikolas Kessler

Wirecard: Wer hätte das gedacht?

-%
Wirecard
Trendthema

Bereits im Februar hatte Wirecard-Chef Markus Braun ein starkes erstes Quartal in Aussicht gestellt –und am heutigen Mittwochmorgen den Beweis erbracht: Umsatz und Gewinn des Zahlungsabwicklers sind zum Jahresauftakt erneut deutlich gestiegen. Keine zwei Wochen nach Veröffentlichung der Jahresbilanz für 2018 wird die Prognose für das laufende Jahr nun überraschend angehoben.

Wie das Unternehmen am Morgen mitteilte, ist der Umsatz im ersten Quartal um knapp 35 Prozent auf 566,7 Millionen Euro gestiegen. Das operativen Ergebnis (EBITDA) hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 41 Prozent 158 Millionen Euro verbessert. Den Nettogewinn konnte Wirecard sogar um 50 Prozent auf 106,3 Millionen Euro steigern. Das war jeweils etwas mehr als an der Börse erwartet.

Profitiert hat der Zahlungsabwickler dabei vom ungebrochenen Trend hin zu elektronischen Zahlungen beim Online-Shopping sowie von der wachsenden Beliebtheit bargeldloser Zahlungen im stationären Handel (DER AKTIONÄR berichtete). Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Zahlungsplattform wuchs um gut 37 Prozent auf 36,7 Milliarden Euro.

Quelle: Wirecard

Ergebnisprognose angehoben

Das rasante Wachstum zum Jahresauftakt stimmt den Vorstand um CEO Braun auch für den Rest des Jahres zuversichtlicher. Nur knapp zwei Wochen nach der verschobenen Vorlage der Jahresbilanz 2018 hat Wirecard am Morgen die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr erhöht. Erwartet wird nun ein EBITDA im Bereich zwischen 760 und 810 Millionen Euro. Bislang standen 740 bis 800 Millionen Euro im Plan. Die Mittel- und Langfristprognosen bis 2020 beziehungsweise 2025 wurden bestätigt.

Aktie vorbörslich im Aufwind

Die Betrugsvorwürfe der Financial Times scheinen sich in den vergangenen Monaten nicht auf das operative Geschäft ausgewirkt zu haben – im Gegenteil: Wirecard ist im ersten Quartal weiter deutlich gewachsen. Die Aktie reagiert im vorbörslichen Handel mit einem Kursplus von rund zwei Prozent. DER AKTIONÄR setzt im Aktien-Musterdepot auf eine Fortsetzung der Erholung bei der Wirecard-Aktie.

DER AKTIONÄR hält Sie im Laufe des Tages mit Updates zu den Wirecard-Zahlen auf dem Laufenden.

Mit Material von dpa-AFX.