19.11.2014 Werner Sperber

Wirecard: Nochmal besser; Börsenwelt Presseschau III

-%
DAX

Die Experten der Platow Börse verweisen auf die verstärkte Zusammenarbeit von Wirecard und Visa. Der auf elektronische Zahlungsabwicklung spezialisierte deutsche Konzern kauft für 16 Millionen Dollar Anteile aus der Sparte Abwicklungs-Dienstleistungen (processing services) des US-Anbieters von Kreditkarten. Wirecard möchte Guthaben-Kreditkarten (prepaid) ausgeben und das Geschäft in vielen attraktiven Schwellenländern stärken. Mit dieser verstärkten Kooperation erschließt sich Wirecard den wichtigen indischen Markt. Insgesamt umfasst diese Zusammenarbeit mehr als drei Millionen Kunden. Wirecard hat die langfristigen Wachstumsaussichten nochmals verbessert. Der Gewinn je Anteil dürfte allein im kommenden Jahr um 29 Prozent steigen, was ein KGV von 26 rechtfertigt. Anleger sollten einsteigen und den Stoppkurs bei 24,75 Euro setzen.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6