Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
12.06.2019 Nikolas Kessler

Wirecard: „Klarer Kauf“ für die Deutsche Bank

-%
Deutsche Bank

Die Deutsche Bank hat die Wirecard-Aktie am Mittwoch auf ihre Auswahlliste „German Stock Ideas“ aufgenommen. Zur Begründung verwiesen die Analysten unter anderem auf die positiven Aussichten für den Zahlungsabwickler. Nach den Kursgewinnen vom Vortag geht es für die Aktie von Wirecard am Mittwochvormittag zunächst aber trotzdem etwas bergab.

Im Zuge der Aufnahme auf die Auswahlliste der Deutschen Bank hat Analyst Andreas Neubauer die Kaufempfehlung für die Wirecard-Aktie mit einem Kursziel von 200 Euro bestätigt. Im Zeitraum von 2018 bis 2025 dürfte der Zahlungsabwickler den Gewinn (EPS) jährlich um durchschnittlich 30 Prozent steigern, schrieb er zu Begründung. Dies, sowie der Umstand, dass die Aktie derzeit 35 bis 40 Prozent unter dem Sektordurchschnitt notiere, mache sie zu einem klaren Kauf.

Erst am 20. Mai hatte die Deutsche Bank nach einem Analystenwechsel wieder eine Kaufempfehlung für die Wirecard-Aktie ausgesprochen und das Kursziel von 170 auf 200 Euro erhöht (DER AKTIONÄR berichtete).

Damit hatte sich das Institut die vorherrschende Mehrheitsmeinung zu Wirecard angeschlossen: Nach Daten von Bloomberg stehen aktuell 23 Kaufempfehlungen lediglich zwei Halte- und vier Verkaufsempfehlungen gegenüber. Das Kursziel der Deutschen Bank liegt jedoch knapp oberhalb des Konsensziels von 190,61 Euro und signalisiert noch rund 35 Prozent Kurspotenzial.

Aufwärtstrend intakt – Kaufempfehlung bestätigt

Im durchwachsenen Gesamtmarkt verliert die Wirecard-Aktie am Mittwochvormittag trotz des Lobes von der Deutschen Bank bis zu 1,5 Prozent. Der seit Ende März gültige Aufwärtstrend ist aber weiterhin intakt. DER AKTIONÄR hält an der Kaufempfehlung fest und setzt auch im Aktien-Musterdepot auf Wirecard.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Warren Buffetts Credo lautet: „Kaufe wundervolle Unternehmen zu vernünftigen Preisen!“ Mit dieser Strategie wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Doch es geht noch besser: Mit „Kaufe vernünftige Unternehmen zu wundervollen Preisen“ hätten Anleger mehr Geld verdient als Warren Buffett. Den Investment-Ansatz dahinter erklärt Tobias E. Carlisle in seinem Buch. Wie schwimme ich erfolgreich gegen den Strom der herrschenden Meinung? Wie finde ich die Unternehmen, die nicht aus guten Gründen billig sind, sondern unterbewertet? Carlisle gibt Antworten auf diese Fragen und legt damit das Fundament für eine erfolgreiche Anlegerkarriere seiner Leser.

Autoren: Carlisle, Tobias E.
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 13.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-664-6