7 Chancen auf 111 Prozent
02.03.2020 Leon Müller

Wirecard-Konkurrent: Hier sieht die Deutsche Bank kein Potenzial

-%
Wirecard

Wirecard legen am Montag kräftig zu, zählen zu den Top-Gewinnern im Auswahlindex DAX. Unterdessen bringen die Analysten der Deutschen Bank ein Update zu einem wichtigen Wirecard-Peer: Und anders als ihre Kollegen – etwa von Goldman Sachs – sehen sie bei dem Payment-Dienstleister Adyen derzeit überhaupt kein Kurspotenzial. Im Gegenteil.

Kurszielanhebung und dennoch Enttäuschung: Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Adyen nach Jahreszahlen von 600 auf 690 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Anbieter von Bezahlsystemen wachse noch, aber langsamer, schrieb Analystin Nooshin Nejati in einer am Montag vorliegenden Studie. Einstweilen weite das Unternehmen weiter die Margen aus, hier sei allerdings künftig mit Gegenwind zu rechnen. Er verschob den Bewertungshorizont nun um ein Jahr in die Zukunft.

Adyen (WKN: A2JNF4)

So weit können Meinungen auseinanderliegen: Während die Deutsche Bank sich offenbar mit Müh und Not eine "Hold"-Einstufung für Adyen abringen kann, sind die Kollegen von Goldman Sachs weitaus optimistischer. Zumindest heute können beide Titel – Adyen ebenso wie Wirecard – kräftige Gewinne verbuchen. Eine aktuelle Einschätzung des AKTIONÄR zu Wirecard finden Sie hier.

Mit Material von dpa-AFX