7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
03.12.2018 Börsen. Briefing.

Wirecard-Aktie: Hier fallen Anspruch und Wirklichkeit auseinander

-%
Wirecard

Wirecard zählt weiterhin zu den gefragtesten Werten auf dem deutschen Parkett, wird sprichwörtlich rauf und runter gehandelt. Nachdem es zuvor deutlich abwärts mit der Notierung ging, legte der Titel vergangene Woche um 1,14 Prozent zu. Gleichzeitig ging die Volatilität zurück. Doch die Woche ist rum, heute beginnt eine neue und man fragt sich: Wie lange wird das so weitergehen? 

Liest man die jüngsten Analystenkommentare, dann muss man wohl feststellen: bei Wirecard fallen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander – jedenfalls mit Blick auf den Kurs. Die UBS sieht den fairen Wert bei 220 Euro, was einem Upside-Potenzial von 62 Prozent entspricht. Hauck & Aufhäuser und Kepler sehen es ähnlich, Goldman Sachs indes legt noch einen drauf. Sie sehen den Fair Value bei 250 Euro und damit 94 Prozent höher! Das gibt es selten. Dass Wirecard damit auf der berühmten "Conviction Buy List" von Goldman steht, ist klar. Bleibt nur die Frage, wann der Markt es auch wieder so sieht. Immerhin: Vor ein paar Wochen noch schrammte die Wirecard-Aktie an der 200-Euro-Marke umher.

Eine aktuelle Einschätzung der AKTIONÄR-Redaktion zu Wirecard finden Sie hier.

Dieser Beitrag ist erschienen im Börsen.Briefing. – dem neuen täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR. Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Börsen.Briefing. und starten Sie täglich bestens informiert in den Handelstag.

Foto: Börsenmedien AG

Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Wirecard - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Warren Buffetts Credo lautet: „Kaufe wundervolle Unternehmen zu vernünftigen Preisen!“ Mit dieser Strategie wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Doch es geht noch besser: Mit „Kaufe vernünftige Unternehmen zu wundervollen Preisen“ hätten Anleger mehr Geld verdient als Warren Buffett. Den Investment-Ansatz dahinter erklärt Tobias E. Carlisle in seinem Buch. Wie schwimme ich erfolgreich gegen den Strom der herrschenden Meinung? Wie finde ich die Unternehmen, die nicht aus guten Gründen billig sind, sondern unterbewertet? Carlisle gibt Antworten auf diese Fragen und legt damit das Fundament für eine erfolgreiche Anlegerkarriere seiner Leser.
Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Autoren: Carlisle, Tobias E.
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 13.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-664-6

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen