Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
08.04.2015 Andreas Deutsch

Wincor Nixdorf: AKTIONÄR-Empfehlung geht durch die Decke - Übernahmegerüchte

-%
Wincor Nixdorf

Die Aktie des Geldautomatenherstellers Wincor Nixdorf steht am Mittwoch im Fokus der Anleger. Grund sind heiße Übernahmegerüchte. Die Aktie gewinnt zwischenzeitlich 17 Prozent. AKTIONÄR-Leser können sich freuen.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, sucht Wincor-Nixdorf nach Möglichkeiten, seine Geschäfte anzukurbeln. Dies beinhalte auch die Möglichkeit einer Übernahme durch eine Private-Equity-Gruppe.

Die Wincor Aktie ist nach der Meldung stark gefragt, sie gewinnt zwischenzeitlich mehr als 17 Prozent auf 50 Euro. DER AKTIONÄR hatte das Papier Anfang Dezember 2014 bei 39,28 Euro zum Kauf empfohlen. Das Plus beträgt seitdem 28 Prozent.

Stopp nachziehen

Neben den Übernahmespekulationen sorgt die Aussicht auf eine ganze Reihe von Großaufträgen für Kursfantasie bei Wincor Nixdorf. Die Banken müssten bald damit beginnen, ihre Geldautomaten zu modernisieren. Investierte Aktionäre bleiben dabei und ziehen den Stoppkurs auf 40 Euro nach.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0