Zur Optionsschein-Empfehlung des Tages!
10.03.2020 Thobias Quaß

Western Digital: Rebound in Sichtweite?

-%
Western Digital

Trotz herber Kursverluste durch den jüngsten Corona-Crash muss Western Digital seine Aussichten für 2020 nicht korrigieren. Dennoch gehört die Aktie mit einem Minus von 13 Prozent zu den großen Verlierern des schwarzen Montags. Eine Kurserholung ist nun mehr als wahrscheinlich – denn es gibt mehrere Gründe, die für einen Rebound sprechen.

Bereits Ende Januar notierte das Papier von Festplattenhersteller Western Digital auf einem neuen 52-Wochen-Hoch bei 72 Dollar. Aktuell liegt der Kurs bei gut 47 Dollar – obwohl Analysten dem Konzern dieses Jahr gut 20 Prozent mehr Gewinn je Aktie zutrauen. 58 Prozent der Analysten empfehlen zum Kauf, während gerade drei Prozent den Verkauf nahelegen.

Mit einem Kursziel von im Schnitt 80,15 Dollar unterstellen die Experten ein Potenzial von 30 bis 40 Prozent. Getragen wird dieser Optimismus durch die weiter geltenden guten Aussichten auf das dritte Fiskalquartal 2020. Western Digital geht von ähnlichen Umsätzen wie im starken Weihnachtsquartal aus. Die Lieferkettenprobleme in China sollen nur kurzfristig spürbar sein.

Q2/2020-Präsentation von Western Digital

Besorgt zeigen sich die Analysten jedoch vom neu besetzten CEO. Seit 20 Jahren steht mit David Goeckeler seit Montag erstmals wieder ein im DRAM- und Speichersegment unerfahrener CEO dem Unternehmen vor. Zugute halten die Analysten Goeckelers Führungsstärke und operationalen Fähigkeiten. Er war bei 19 Jahre bei Cisco und war zuletzt als Vizepräsident und General Manager für den Netzwerkspezialisten tätig – mit Verantwortung für rund 25.000 Angestellte. Positiv ist auch, dass die im November gestartete CEO-Suche nun endlich ein Ende gefunden hat.

Beim Konkurrenten Mircon Technology sieht es ähnlich, aber nicht genauso gut, aus. Der Kurs notiert mit knapp 46 Dollar aktuell rund 25 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch vom 12. Februar (61,19 Dollar). Hier unterstellt Baird-Analyst Tristan Gerra mit seinem Zielpreis von 55 Dollar weniger Kurspotenzial. Micron will am 25. März nach US-Börsenschluss aktuelle Zahlen berichten.

Die Aktien der DRAM-Spezialisten litten genauso wie andere Halbleiter- und Tech-Aktien unter der von COVID-19 ausgelösten Kurspanik. Diese Volatilität wird auch vorerst weitergehen – fundamental bietet gerade Western Digital solide Zahlen, um nach der Krise zu einem Rebound anzusetzen. Investierte Anleger lassen Gewinne laufen. Interessierte am Seitenrand warten wegen der unklaren Coronafolgen auf den Tech-Sektor noch etwas ab, bis sich der Rebound charttechnisch bestätigt.

Western Digital (WKN: 863060)