15.04.2019 Michel Doepke

Wasserstoffperle Nel: Shell will mehr – nur noch wenige Stunden!

-%
Nel ASA
Trendthema

Nel hat erneut einen Auftrag von EQUILON Enterprises (zu Shell gehörend) erhalten. Zwei weitere Wasserstoff-Stationen zur Versorgung von Schwerlastfahrzeugen werden die Norweger nach Kalifornien liefern. Laut Nel erfolgt diese Bestellung auf Basis der Rahmenvereinbarung mit Shell Global Solutions. Derweil richtet sich der Fokus in die USA – in ein paar Stunden steigt dort die Nikola World.

Shell setzt auf Nel

Den Auftragsgegenwert beziffert Nel auf über sieben Millionen Dollar, die Tankstellen sollen im Großraum Los Angeles aufgebaut werden. "Wir freuen uns, Shell mit zwei weiteren H2-Tankstellen für Schwerlaster in Kalifornien zu unterstützen", so Nel-Chef Jon André Løkke. Zur kompletten Unternehmensmeldung. In diesem Jahr hat Nel bereits einen ähnlichen Auftrag vom Shell-Ableger erhalten.

Alle Augen Richtung Arizona

Morgen ist es soweit: Die Nikola World findet in Scottsdale, Arizona, statt. Dort wird der Nel-Partner Nikola Motor seine Brennstoffzellen-Trucks vorstellen. DER AKTIONÄR bleibt für Sie am Ball und wird über das Event in den kommenden Tagen berichten.

An der Investmentstory hat sich bei Nel nichts geändert. Die Börse spekuliert auf mögliche Folgeaufträge von Nikola Motor. Investierte Anleger bleiben an Bord, sollten jedoch nie den spekulativen Charakter der Aktie aus den Augen verlieren. Die Norweger dürfen sich auf der Nikola World keinen Fauxpas erlauben.