Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
20.12.2021 Michel Doepke

Wasserstoff-Aktie Nel: Das erwarten die Analysten für 2022

-%
Nel

Die Aktie von Nel hat sich im Kalenderjahr 2021 nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Auf 52-Wochen-Sicht steht in der Euro-Notierung ein Kursverlust von 35 Prozent zu Buche. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten für das kommende Geschäftsjahr vom norwegischen Wasserstoff-Spezialisten prognostizieren. 

Für das kommende Geschäftsjahr rechnen die bei der Nachrichtenagentur Bloomberg geführten Analysten mit einem Umsatz von 1,21 Milliarden Norwegische Kronen (umgerechnet 118,7 Millionen Euro) nach erwarteten 0,82 Milliarden Kronen im Jahr 2021. Der bereinigte Verlust je Aktie soll sich im kommenden Jahr auf 0,27 Kronen pro Aktie (0,03 Euro) belaufen. Auch das würde eine signifikante Verbesserung im Vergleich zur 2021er-Schätzung (Verlust von 0,84 Kronen je Papier) bedeuten.

Großaufträge sind Pflicht

Das Jahr 2021 bei Nel stand unter anderem im Zeichen der Expansion. Mit einer automatisierten Gigafactory für Elektrolyseure in Norwegen will das Unternehmen das große Rad drehen und die Kosten weiter reduzieren. Somit soll das langfristige Ziel erreicht werden, bis 2025 ein Kilogramm grünen Wasserstoff für 1,50 Dollar produzieren zu können.

Enorm wichtig für Nel bleiben Großaufträge, um die Auslastung der Produktionsanlage in den kommenden Monaten hochzufahren. Denn selbst auf dem günstigeren Kursniveau beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis für das kommende Jahr auf sportliche 15. Vor 2024 ist zudem nicht mit dem Erreichen der Gewinnschwelle zu rechnen.

Nel (WKN: A0B733)

Nel muss in den nächsten Monaten liefern, um die immer noch sportliche Bewertung zu rechtfertigen. Dennoch bleibt die Aktie eine der aussichtsreichsten im aufstrebenden Wasserstoff-Sektor. Investierte Anleger sollten allerdings nie den spekulativen Investmentcharakter aus den Augen verlieren. Stopp des AKTIONÄR: 1,35 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6