Foto: Börsenmedien AG
05.04.2018 Andreas Deutsch

Walt Disney: Panther schlägt Elsa - Aktie über 100

-%
DAX

Mit dem Action-Streifen „Black Panther“ ist Walt Disney ein Mega-Blockbuster gelungen. Der Film hat jetzt einen weiteren Disney-Erfolg überholt. Die Aktie erholt sich.

Der Film "Black Panther“ um einen schwarzen Superhelden hat es auf die Liste der zehn erfolgreichen Filme aller Zeiten geschafft. Die Comicverfilmung spielte weltweit 1,28 Milliarden Dollar ein, wobei das Ende der Fahnenstange damit noch nicht erreicht sein sollte. Auf der globalen Top-Ten-Liste nimmt „Black Panther“ damit den zehnten Platz ein. Am Disney-Film „Frozen“ mit der Eisprinzessin Elsa zog „Black Panther“ nun vorbei.

Der Kauf von Marvel erweist sich für Disney damit zunehmend als Super-Coup. Die Superhelden-Schmiede liefert einen Blockbuster nach dem anderen ab. „Black Panther“ hat alle Erwartungen übertroffen.

Nach dem Erfolg von „Black Panther“ steht so gut wie fest: 2018 wird ein weiteres großes Kinojahr für den Konzern, denn Disney hat noch weitere potenzielle Blockbuster im Köcher: Ende Mai startet „Solo: A Star Wars Story“, ebenfalls ein Film mit Blockbuster-Qualität. Im Juli kommt „Ant-Man and the Wasp“ in die Kinos. Weitere Filmstarts 2018: „The Incredibles 2“, „Christopher Robin“ und „Mary Poppins Returns”.

100 Dollar geknackt

Das Kinogeschäft gab nie Anlass zur Klage, ESPN schon. Doch beim Sportsender deutet sich jetzt endlich die Wende zum Guten an, denn Disney startet ESPN+. Mit der App macht der Konzern einen großen Schritt weg vom verkrusteten Kabel-TV, hin zu flexiblem, modernem, digitalem Fernsehen. Mit einem KGV von 14 ist die Aktie ein Schnäppchen. DER AKTIONÄR rät zum Kauf.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern