15 Aktien aus Lieblingsbranchen der Superreichen
Foto: Shutterstock
11.06.2020 Benedikt Kaufmann

Walt Disney: Das allein reicht nicht aus!

-%
Walt Disney
Foto: Shutterstock

Walt Disney hat einen konkreten Plan vorgelegt, wann und wie die Vergnügungsparks wiedereröffnen. Das kommt an der Börse zwar gut an – reicht im tiefroten Gesamtmarkt jedoch nicht aus, um die Aktie nach oben zu heben.

Ab 9. Juli soll das Disneyland Resort schrittweise und unter strikten Sicherheitsauflagen wieder aufgemacht werden, teilte der Konzern am Mittwoch (Ortszeit) mit. Den Anfang soll demnach die Shoppingmeile Downtown Disney District machen, ab 17. Juli sollen dann die großen Themenparks und Hotels folgen. Die Pläne brauchen allerdings noch grünes Licht von den zuständigen Behörden, wie das Unternehmen betonte.

Zuvor war bereits die Wiedereröffnung des Disney World Resorts in Florida am 11. Juli genehmigt worden. Für den Entertainment-Giganten ist das Geschäft mit Vergnügungsparks, Ferienresorts und Kreuzfahrten eine der wichtigsten Erlösquellen. Die Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie haben bereits Kosten in Milliardenhöhe verursacht. In den drei Monaten bis Ende März fiel der Gewinn des Konzerns im Jahresvergleich um über 90 Prozent, dabei breitete sich die Virus-Krise erst zum Quartalsende hin richtig aus. Im laufenden Vierteljahr dürften die Belastungen noch höher werden.

An der Börse kommt die zunehmende Normalität gut an – doch im schwachen Gesamtmarkt reicht dies nicht aus. Nachdem die Disney-Aktie am Freitag auf den höchsten Stand seit dem März-Tief gestiegen ist, konnte sie die 200-Tage-Linie nicht überwinden und prallte am wichtigen Indikator ab. Im tiefroten Gesamtmarkt setzt sich nun ein kurzfristiger Abwärtstrend durch und die Unterstützung bei 115 Dollar rückt wieder in den Blick.

Walt Disney hat noch herausfordernde Wochen vor sich, doch die geplanten und durchgeführten Schritte geben Grund zu Optimismus. Millionen Menschen warten nach Wochen der Entbehrungen auf Unterhaltung und Zerstreuung – auch in den bald wiedereröffneten Freizeitparks. Eine rasche Erholung könnte anstehen. Langfristig orientierte Anleger bleiben der Aktie treu.

Walt Disney (WKN: 855686)

Mit Material von dpaAFX.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Walt Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen