Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
23.02.2022 Maximilian Völkl

Wall-Street-Update: Dow Jones und Co weiten Minus aus – Kriegsangst lähmt die Bullen

-%
DowJones

Nach einem freundlichen Handelsauftakt sind die US-Indizes inzwischen deutlich ins Minus gedreht. Während der Dow Jones derzeit rund 0,9 Prozent nachgibt, verlieren die Tech-Werte im Nasdaq 100 aktuell sogar 1,9 Prozent. Noch immer schreckt die Angst vor einem möglichen Krieg in der Ukraine die Käufer ab.

„Aktien werden sich schwer tun, eine Richtung zu finden, bis die Finanzmärkte eine klare Antwort auf die Frage haben, ob die Krise zwischen Russland und der Ukraine diplomatisch gelöst wird oder ob es zu einem regionalen Krieg kommt“, schätzt Edward Moya, leitender Marktanalyst bei OAND, die Lage ein.

DowJones (WKN: CG3AA2)

Belastend wirken am Mittwoch Nachrichten aus der Ukraine, nach denen es einen Cyberangriff auf Regierungswebseiten der Ukraine sowie auf einige Banken gegeben habe. Bereits Ende Januar gab es ähnliche Angriffe, hinter denen Russland vermutet wurde. Außerdem erklärte die ukrainische Regierung landesweit den Ausnahmezustand.

Ölwerte stark, Tesla und Impf-Aktien schwach

Relativ stark zeigen sich im schwachen Gesamtmarkt wieder einmal die Ölwerte wie Chevron oder Exxon Mobil. Dagegen zählen die Impfstoffhersteller BioNTech und Moderna wieder einmal zu den schwächsten Werten. Auch der Abverkauf beim E-Auto-Pionier Tesla setzt sich fort. Die Aktie notiert inzwischen so tief wie seit Oktober nicht mehr.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Die erneuten Kursverluste zeigen, dass das Thema Ukraine trotz der bereits aufgetretenen zarten Erholungsversuche noch lange nicht abgehakt ist. Anleger sollten deshalb weiter vorsichtig agieren und mit anhaltend hoher Volatilität rechnen. Auch etwas Cash für Nachkäufe schadet nicht.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech, Exxon Mobil.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5