10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Börsenmedien AG
29.04.2014 Jochen Kauper

VW: Gute Zahlen machen der müden Aktie Beine

-%
DAX

Die Vorzüge von Volkswagen regieren negativ auf die Zahlenvorlage. Dabei haben Vorstand Martin Winterkorn und seine Mannschaft eine Bilanz für das erste Quartal vorgelegt, die etwas über den Erwartungen lag.  Der Umsatz ist von 46,6 Milliarden Euro auf 47,8 Milliarden Euro geklettert. Ein Plus von 2,6 Prozent. Die Analysten hatten im Vorfeld mit 47,65 Milliarden Euro gerechnet. Das EBIT lag bei 2,86 Milliarden Euro, ein Plus von 22 Prozent. Hier lagen die Erwartungen bei 2,74 Milliarden Euro. Zudem bestätigte der Volkswagen-Konzern die Ziele für das Jahr 2014.

Foto: Börsenmedien AG

Aussichtsreich
Mit dem guten Zahlen im Rücken sollte die VW-Aktie genug Power haben, bald die wichtige Marke von 205 Euro zu knacken. Erst dann hätte das Papier wieder neues Potenzial. Voraussetzung dafür eist ein stabiler Gesamtmarkt.





Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern