++ Mit diesen Aktien geht die Party weiter ++
Foto: Börsenmedien AG
13.11.2013 Jochen Kauper

VW-Aktie: Aufholjagd und Mega-Kursziel

-%
Volkswagen
Foto: Börsenmedien AG

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Volkswagen auf 'Buy' mit einem Kursziel von 240 Euro belassen. Investoren seien lange nahezu obsessiv besorgt gewesen, dass der die modulare Querbaukasten-Plattform (MQB) nicht die erhofften Kosteneinsparungen bringen könnte, schrieb Analyst Adam Hull in seiner aktuellen Studie. Angesichts einer erwarteten EBIT-Marge von 8,6 Prozent im laufenden Jahr lasse diese Sorge nach. Seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2013 bis 2016 senkte er um bis zu drei Prozent. Während 2014 ein Übergangsjahr für den Wolfsburger Autobauer werden dürfte, sollten 2015 und 2016 starke Jahre werden. Allein deshalb hält Adam Hull an seinem Kursziel von 240 Euro für die VW-Aktie fest.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Der Freiheitshandel

„Wandel durch Handel“, so lautet die Devise, mit der deutsche Unternehmen (gute) Geschäfte mit Diktatoren und Diktaturen machen. Mathias Döpfner hat als junger Journalist diese Devise aus dem Mund von Kanzler Kohl höchstpersönlich gehört. Es hat sich jedoch gezeigt: Dadurch verändert sich nichts zum Besseren, ganz im Gegenteil. Deutschland, der Westen, wir alle machen uns vielmehr von Diktaturen abhängig und damit mitschuldig an Menschenrechtsverletzungen, Gewalt gegen die eigene Bevölkerung, gegen Journalisten, die nur die Wahrheit herausfinden und darüber berichten wollen. Spektakuläre Fälle wie der von Jamal Khashoggi oder Deniz Yücel zeigen: Wir müssen unsere (Handels-)Strategie im Umgang mit Despoten und Diktatoren überdenken.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 250
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern