Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
31.05.2021 Martin Mrowka

Vonovia: Neuer DAX-Riese

-%
Vonovia

Die beiden größten deutschen Immobiliengesellschaften wollen ihre Kräfte bündeln. Vonovia hat Deutsche Wohnen ein Übernahmeangebot gemacht, das diese nicht ablehnen werden. 

Nach zwei erfolglosen Versuchen scheint es diesmal zu klappen. Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia will die Nummer 2, Deutsche Wohnen, schlucken. Den Aktionären werden rund 18 Milliarden Euro oder 53,03 Euro je Deutsche-Wohnen-­Aktie geboten. Beide Seiten unterzeichneten bereits eine Grundsatzvereinbarung. Mindestens 50 Prozent der Anteilsinhaber müssen der Übernahme zustimmen. Deutsche-Wohnen-Vorstandschef Michael Zahn sagte, er sei sich „sehr, sehr sicher, dass sehr viele Aktionäre dieses Angebot annehmen werden“. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.