12.12.2014 Stefan Sommer

Volkswagen mit starken Absatzzahlen – Aktie jetzt kaufen?

-%
Volkswagen
Trendthema

Europas größter Autobauer Volkswagen hat in den ersten elf Monaten mehr als neun Millionen Autos verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von 4,6 Prozent. Die Analysten der NordLB haben die Zahlen überzeugt, sie haben das Kursziel für die Aktie angehoben.

VW liegt voll auf Kurs sein Jahresziel von mehr als zehn Millionen Verkäufen zu erreichen. Allerdings hat sich das Tempo etwas verlangsamt. Konzernvertriebschef Christian Klinger gab sich aber zuversichtlich: „Trotz aller Unsicherheiten in der globalen Automobilkonjunktur ist die Marke von zehn Millionen in Reichweite.“

Dem DAX-Konzern ist es allerdings nicht gelungne den Abwärtstrend in den USA zu verlassen. Die Auslieferungen gingen in den vereinigten Staaten um 2,6 Prozent zurück. Dagegen brummt das wichtige Geschäft in China. Auf dem größten Einzelmarkt für VW, der Rund ein Drittel des Absatzes ausmacht, wurden die Verkäufe um knapp 13 Prozent hochgeschraubt.

Rosige Zukunft

NordLB-Analyst Frank Schwope hat nach den Absatzzahlen seine Kaufempfehlung für Volkswagen bestätigt und das Kursziel von 200 auf 210 Euro angehoben. Der Volkswagen-Konzern habe seine Verkaufszahlen weiter gesteigert und dürfte 2015 mit ziemlicher Sicherheit zur weltweiten Nummer eins werden, so der Experte. Das "Zukunftsprogramm Future Tracks" sollte die Ergebnisgrößen in den nächsten Jahren voranbringen.

Chance nutzen

VW ist es zwar vorerst nicht gelungen, die Absatzschwäche in den USA zu beenden. Allerdings ist der Konzern weltweit breit aufgestellt und kommt vor allem im China weiter gut voran. Mit der positiven Einstellung zur VW-Aktie ist die NordLB nicht alleine. Zuletzt haben bereits mehrere Experten ihre Kursziele angehoben. Anleger können die aktuelle Kursschwäche nutzen um eine erste Position aufzubauen. Steigt die Aktie über das alte Hoch bei 205 Euro, wird die Position aufgestockt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0