20.02.2014 Stefan Sommer

Volkswagen-Aktie: Ausbruch missglückt

-%
DAX
Trendthema

In einem schwachen Gesamtmarkt gibt die Aktie von Volkswagen am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn nach. Der Ausbruch über den Widerstand im Bereich des Jahreshochs bei 205 Euro ist der Aktie ein weiteres Mal nicht gelungen. Die Analysten bleiben dennoch optimistisch für die VW-Aktie.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat seine Kaufempfehlung für Volkswagen bestätigt, das Kursziel wurde von 225 auf 222 Euro gesenkt. Die moderate Kurszielsenkung begründete Analyst Michael Raab in seiner Studie vom Mittwoch mit negativen Währungsentwicklungen in den Schwellenländern und gekürzten Absatzprognosen für die USA. Die Aktie des Wolfsburger Autobauers bleibe aber auf der „European Selected List“ von Kepler Cheuvreux.

Dabeibleiben

Charttechnisch ist der langfristige Aufwärtstrend voll intakt. Die Aktie hat in den letzten Wochen Relative Stärke aufgebaut. Mit einem Ausbruch über das Jahreshoch bei 205 Euro hat die Aktie durchaus Luft bis in den Bereich von 225 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4