Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
23.06.2021 Alfred Maydorn

Varta: Gestern Porsche, morgen Daimler? Alle sind heiß auf V4Drive

-%
Varta

Aus der aktuellen Ausgabe des kostenlosen Newsletters maydornsmeinung: Der Porsche-Deal hat die Aktie von Varta bis auf 146 Euro steigen lassen. Gut für die Varta-Aktionäre, aber noch lange nicht gut genug. Bei Varta ist noch weitaus mehr möglich, sowohl beim Aktienkurs als auch was weitere Kunden betrifft. Bekanntlich befindet sich Varta derzeit in Gesprächen mit allen deutschen Premium-Autoherstellern.

Einer wird gerade besonders großes Interesse an hochwertigen Batteriezellen haben: Daimler. Denn die Schwaben haben gerade ihren bisherigen Batterie-Partner vor die Tür gesetzt. Eigentlich hatte Daimler geplant, dass der chinesische Batterieproduzent Farasis zukünftig in Deutschland für Daimler Batteriezellen produziert. Aber die ersten gelieferten Muster von Farasis sollen „katastrophal“ gewesen sein.

V4Drive auch für Daimler?

Jetzt wird Daimler selbst Batteriezellen produzieren, gab das Unternehmen gestern bekannt. Wobei man davon ausgehen kann, dass sich Daimler einen Partner mit ins Boot holt, der über die nötige Expertise oder sogar schon die richtige Zelle verfügt – und wer würde sich da besser eignen als Varta. Die V4Drive-Zelle ist fertig, die Planungen für die Massenproduktion laufen.

Leerverkäufer unter (Kauf-)Druck

Allein die Fantasie, dass Varta schon in Kürze einen weiteren Batteriekunden oder sogar Partner melden könnte, dürfte den Kurs der Varta-Aktie weiter nach oben treiben. Die Leerverkäufer werden Mühe haben, ihre Positionen halbwegs kursschonend zu schließen. Sie müssen hierfür Aktien am Markt kaufen, was für zusätzlichen Kaufdruck sorgt.

(Erstes) Kursziel 260 Euro

Kurzum, es wohl nicht die Frage, ob die Aktie von Varta ihr bisheriges Allzeithoch von 181 Euro wieder erreicht, sondern nur wann. Mittel- und langfristig sind dann noch weitaus höhere Kurse möglich. Das 12-Monatskursziel des maydornreport für Varta liegt bei 260 Euro.

maydornsmeinung – der kostenlose Newsletter

Dieser Artikel ist aus dem kostenlosen Newsletter maydornsmeinung, der täglich von Montag bis Donnerstag erscheint und seine Lesern mit neuen An- und Einsichten über das Börsengeschehen aber auch den einen oder anderen Aktientipp „versorgt“. Einfach über diesen Link Ihre E-Mail-Adresse eintragen und Sie sind ab morgen auch mit dabei.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.
Kurzfriststrategien für Anleger

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4