Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
23.12.2021 Michael Schröder

Varta-Aktie: Neue Impulse im Jahr 2022?

-%
Varta

Die Varta-Aktie gehört zu den absoluten Lieblingen der Anleger. DER AKTIONÄR hat in den vergangenen Monaten daher entsprechend viel über die Entwicklung bei dem Batteriehersteller berichtet. Zuletzt ist es ruhiger geworden. Auch kurz vor Weihnachten gibt es keine fundamentalen Neuigkeiten. Können Anleger auf frische Impulse im neuen Jahr hoffen?

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Der Jahresstart 2021 bei Varta hatte es in sich: Ende Januar trieb ein Shortsqueeze die Aktie auf ein Allzeithoch bei 181,30 Euro. Im Anschluss fiel der Kurs aber wieder deutlich zurück und erreichte dieses Niveau seitdem nicht mehr. Einzig die nicht erfüllte Hoffnung auf eine Anhebung der Jahresprognosen ließ im Sommer noch einmal bis in den Bereich um 165 Euro steigen. Im November musste Vorstand Herbert Schein dann die Prognosen für das Gesamtjahr sogar reduzieren. Die Aktie rauschte in den Keller, markierte bei 99,70 ein Jahrestief, konnte sich im Anschluss aber wieder stabilisieren und über der 105-Euro-Marke einpendeln.

Derzeit startet der Batteriehersteller seine große Wachstumsoffensive, um mit der innovativen V4Drive-Zelle in das E-Mobility-Geschäft vorzustoßen. Im Gespräch mit dem AKTIONÄR zeigte Vorstand Herbert Schein aber bereits auf, wie der Konzern als treibende Kraft bei den kleinen Knopfzellen für Hörgeräte und kabellose Kopfhörer in Zukunft auch die Autobranche unter Strom setzen will.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Weitere Details zu der E-Offensive werden vom Konzern im Frühjahr erwartet. DER AKTIONÄR bleibt am Ball. Die passenden Nachrichten könnten der Aktie dann wieder neues Leben einhauchen. Wird der Kurs im neuen Jahr vorher noch einmal nach unten gedrückt, legen sich Anleger mit Weitblick bei Kursen zwischen 100 und 105 Euro auf die Lauer.

Weitere spannende Nebenwerte gibt es hier

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.
Kurzfriststrategien für Anleger

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4