Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
14.08.2014 Maximilian Völkl

United Internet: Wachstum auf allen Ebenen – Aktie marschiert

-%
DAX
Trendthema

Am Donnerstag führt United Internet im frühen Handel den TecDAX an. Mit starken Quartalszahlen hat der Internetdienstleister den Markt überzeugt. Dank der anhaltend hohen Nachfrage nach schnellen mobilen Internetzugängen konnte der Konzern sowohl den Umsatz als auch den Gewinn zweistellig steigern.

Besonders positiv wirkt sich dabei das zunehmend schnellere Kundenwachstum aus. United Internet hat deshalb das Ziel bei den neuen kostenpflichtigen Kundenverträgen nach oben geschraubt. Unternehmenschef und Großaktionär Ralph Dommermuth peilt im laufenden Jahr rund 900.000 Neuverträge an, bisher lag Ziel bei mehr als 800.000. Insgesamt hat United Internet derzeit 13,64 Millionen Kundenverträge.

Deutliche Sprünge

Das starke Kundenwachstum und die teilweise Verlagerung auf lukrativere Verträge ließen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 1,43 Milliarden Euro klettern. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg sogar um 35,7 Prozent auf 237,6 Millionen Euro. Im Gesamtjahr erwartet United Internet beim Umsatz nach wie vor ein Plus von rund zehn Prozent auf knapp drei Milliarden Euro. Beim operativen Gewinn wird ein Anstieg um mehr als ein Viertel auf etwa 520 Millionen Euro erwartet.

Neuer Schwung

Die guten Zahlen und das schnellere Kundenwachstum sind an der Börse gut angekommen. Das zuletzt angeschlagene Chartbild bekommt dadurch neuen Schwung. Durch den Sprung über den Widerstand bei rund 30,50 Euro ist nun ein neuer Angriff in Richtung der 34-Euro-Marke möglich. DER AKTIONÄR bleibt dementsprechend zuversichtlich für den Titel. Nachdem zuletzt knapp oberhalb des Stoppkurses bei 28,00 Euro der Turnaround gelang, lautet das mittelfristige Kursziel weiterhin 43,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0