24.09.2014 Maximilian Völkl

United Internet: Die Rakete zündet – Aktie bleibt erste Wahl

-%
DAX

Der deutsche Internetkonzern United Internet notiert am Mittwoch im Plus. In den letzten Tagen war die Aktie trotz einer radikalen Hochstufung von Goldman Sachs unter Druck geraten. Für 9. Oktober hat nun jedoch die Beteiligung Rocket Internet den Gang an die Börse angekündigt. Die DZ Bank bleibt bullish.

Analyst Karsten Oblinger hat die Einstufung für United Internet auf „Kaufen“ belassen. Den fairen Wert sieht der Experte weiter bei 39 Euro. Ein erfolgreiches IPO der Startup-Beteiligungsgesellschaft würde dem Internetkonzern weiteren Auftrieb geben. United Internet hält seit kurzem 10,7 Prozent an Rocket. Die Aktie von United Internet bleibt Oblingers erste Wahl im deutschen Telekommunikationsbereich.

Strategisch sinnvolle Schritte

In den letzten Wochen hat sich United Internet mit mehreren strategisch sinnvollen Schritten gut für die Zukunft aufgestellt. Die Übernahme von Versatel und die Beteiligung an Rocket Internet waren teuer, sollten sich langfristig aber auszahlen. Die daraufhin durchgeführte Kapitalerhöhung bewirkte zwar einen deutlichen Abschlag, der Verwässerungseffekt sollte allerdings bald wieder aufgeholt werden. Wegen der größeren finanziellen Flexibilität erscheint auch dieser Schritt als sinnvoll.

Attraktive Aktie

United Internet ist nach der Kapitalerhöhung finanziell wieder gut ausgestattet. Mit der jüngsten Einkaufstour steht der ohnehin stark aufgestellte TecDAX-Konzern operativ noch besser da. In Zukunft sollte die Aktie weiter zulegen. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 43 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0