Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
22.04.2014 Thorsten Küfner

Unicredit: Weg mit den faulen Krediten!

-%
DAX

Die Unicredit geht das Problem mit ihren notleidenden Krediten weiterhin beherzt an. Nach den hohen Abschreibungen im vergangenen Jahr soll nun der nächste Schritt zur Bilanzbereinigung folgen. Demnach wollen Unicredit und die Intesa Sanpaolo vor dem Banken-Stresstest der EZB einen großen Teil ihrer faulen Kredite auslagern.

Wie die Financial Times berichtet, soll hierfür zusammen mit dem US-Finanzinvestor KKR eine Art Bad Bank gegründet werden. Zwar sind der Meldung zufolge noch reichlich Details zur Auslagerung zu klären. Man sei offenbar aber zuversichtlich, dass durch den Deal die Bilanz der beiden italienischen Großbanken weiter bereinigt werden könnte.

Stoppkurs nachziehen!

Die Aktie der Unicredit bleibt für mutige, langfristig orientierte Anleger weiterhin attraktiv. Die Erholung der italienischen Volkswirtschaft sollte dem Bankenriesen, der in vielen osteuropäischen Staaten und mit der Hypovereinsbank auch in Deutschland sehr gut positioniert ist, in die Karten spielen. Der Stopp sollte auf 5,20 Euro nachgezogen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0