Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
17.09.2021 Michel Doepke

Übernahme-Alarm: Grifols greift nach Biotest

-%
Biotest Vz.

Im deutschen Nebenwerte-Bereich bahnt sich die nächste Übernahme an: Die spanische Grifols will Biotest schlucken. Sowohl Aktionäre der Stamm- als auch Vorzugsaktien können sich über deutliche Prämien freuen. Mit dem Zusammenschluss soll die Verfügbarkeit von Plasmatherapien erhöht und den Zugang von Patienten zu Plasmamedikamenten weltweit verbessert werden.

Dem Vernehmen nach hat Grifols eine Vereinbarung zur Übernahme aller Anteile der Tiancheng Pharmaceutical Holdings getroffen, die etwa 89,88 Prozent an den Biotest-Stammaktien hält.

Die Spanier bieten pro Stammaktie 43,00 Euro, was rund 25 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs liegt. Für die Vorzugsaktien legt Grifols 37,00 Euro auf den Tisch. Die Bieterin beabsichtige derzeit nicht, nach Vollzug des Anteilskaufvertrages und der Durchführung des Übernahmeangebotes in naher Zukunft einen Beherrschungs- und/oder Gewinnabführungsvertrag in Bezug auf die Zielgesellschaft anzustreben, heißt es.

Anfang Juli gab es bereits Gerüchte, dass sich der chinesische Großaktionär womöglich von seinem Aktienpaket trennen könne. Mit Grifols wurde nun ein Käufer für die Mehrheit an den Stammaktien gefunden.

DER AKTIONÄR führt die Stammaktie von Biotest seit Mai 2020 auf der Empfehlungsliste. Mit dem heutigen Kurssprung aufgrund der Übernahmeofferte durch Grifols klettert das Kursplus seit Vorstellung auf über 100 Prozent.

Biotest (WKN: 522720)

Biotest bekommt einen neuen Großaktionär, der dafür eine ordentliche Prämie bezahlt. Investierte Anleger sollten nun einen Großteil der angelaufenen Gewinne vom Tisch nehmen.