Investieren wie Peter Lynch - So geht's
17.12.2020 Michel Doepke

InflaRx, Immunic und Co: Corona-Medikament dringend gesucht – hilft jetzt die Bundesregierung?

-%
INFLARX

Die Fortschritte in der Corona-Impfstoffforschung sorgen für Optimismus in der Corona-Krise. Doch nach wie vor ist es nicht gelungen, ein Corona-Medikament zur Behandlung von schweren und mittelschweren Verläufen zu finden, um Menschenleben zu retten und die Intensivstationen zu entlasten. Auch hier gibt es einige Hoffnungsträger aus Deutschland, darunter zwei Kandidaten von InflaRx und Immunic.

BEAT-COV mit Hilferuf

Anders als bei den Impfstoffherstellern wie BioNTech oder CureVac fehlt den Unternehmen die finanzielle Unterstützung aus Berlin. Um den Druck zu erhöhen, haben sich mit InflaRx, Immunic, Atriva Therapeutics und AiCuris vier mittelständische Unternehmen im Rahmen der Initiative BEAT-COV (Biotech Emergency Alliance for Therapies against Covid-19) zusammengeschlossen.

"Wir fordern eine Unterstützung, um Medikamente kurzfristig Ärzten und Patienten zur Verfügung stellen zu können. Aufgrund der Dringlichkeit müssen kostenintensive Entwicklungsstufen nicht sukzessive, sondern parallel durchgeführt werden, was das finanzielle Risiko für die Biotechnologiefirmen signifikant erhöht", heißt es auf der Homepage von BEAT-COV. "Eine Förderung des Staates reduziert die bisher eingegangenen finanziellen Risiken der mittelständischen Biotechnologieunternehmen bei Entwicklung und Aufbau der Produktion."

INFLARX (WKN: A2H7A5)

Zusätzliches Förderprogramm?

Der Hilferuf der vier Gesellschaften (InflaRx und Immunic sind börsennotiert) wurde offensichtlich erhört. Wie DasErste berichtet, teilte das Bundesforschungsministerium PlusMinus schriftlich mit, dass es weitere Gelder bereitstellen werde, damit es bald auch Medikamente gegen Covid-19 geben kann. Die Seite zitiert aus dem Schreiben: "Um diese Projekte nun schneller und umfassender voranzutreiben, bereitet das BMBF aktuell ein zusätzliches Förderprogramm zur Forschung und Entwicklung dringend benötigter Therapeutika gegen SARS-CoV-2 vor."

Von einer finanziellen Unterstützung könnten die Aktien von Immunic und InflaRx (Hot-Stock der Woche aus Ausgabe 33/20) profitieren. Beide Werte sind allerdings hochspekulativ und eignen sich nur für risikobewusste Anleger, die die beiden Biotech-Titel dem Depot beimischen können.

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7