Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Börsenmedien AG
19.10.2015 Nikolas Kessler

Twitter: Ex-Microsoft-Chef Ballmer wird Großaktionär

-%
DAX

Im Laufe der vergangenen Monate hat sich der frühere Microsoft-Chef Steve Ballmer nach eigenen Angaben eine stattliche Beteiligung am Kurznachrichtendienst Twitter zusammengekauft. Die jüngste Kursschwäche der Aktie kam dabei gerade recht.

Seit Twitter im April enttäuschende Zahlen vorgelegt hatte, hat die Aktie mehr als ein Fünftel an Wert verloren. Diesen Kursrutsch hat sich Ex-Microsoft-Chef Steve Balmer zunutze gemacht und eine vierprozentige Beteiligung an dem Kurznachrichtendienst erworben. Ballmer gab den Deal standesgemäß per Tweet bekannt und bestätigte die Information später gegenüber dem Finanzdienst Bloomberg.

 

Zuletzt zog die Aktie mit der Ernennung von Mitgründer Jack Dorsey zum ständigen Chef wieder etwas an. Am Freitag lag sie nach Ballmers Mitteilung zeitweise um rund fünf Prozent im Plus. Sein Anteil wäre jetzt über 800 Millionen Dollar wert. Der Microsoft-Großaktionär Ballmer hatte sich im vergangenen Jahr auch das Basketball-Team Los Angeles Clippers für zwei Milliarden Dollar gekauft.

Ballmer dürfte damit eine höhere Beteiligung halten als Dorsey, dessen Anteil nach bisherigen Informationen über drei Prozent liegt. Zugleich machte er deutlich, dass er Dorseys Kurs für ein schlankeres Unternehmen unterstütze. Twitter hatte in der vegangenen Woche den Abbau bis zu 336 Jobs – rund acht Prozent der Belegschaft – angekündigt.

Foto: Börsenmedien AG

Auf der Watchlist

Auch wenn es nach der Erholung am Freitag mittlerweile nach einer Bodenbildung aussieht, sollten Anleger vorerst an der Seitenlinie bleiben und die Veröffentlichung der Q3-Zahlen am 27. Oktober abwarten. Twitter bleibt auf der Watchlist von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7