Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: TUI
05.02.2021 Carsten Kaletta

TUI: „Im Sommer kann ein Boom entstehen"

-%
TUI

Die Bundesregierung macht der krisengebeutelten Tourismusbranche Hoffnung. So gehen Merkel und Co ab Sommer von einem deutlich verbesserten Reise-Geschäft aus. Ostern werde vermutlich noch schwach ausfallen, aber Pfingsten dürfte es wieder größere Freiheiten geben, sagte der Tourismusbeauftragte der Regierung, Thomas Bareiß, gegenüber Reuters. TUI setzt indes zunehmend auf den Online-Vertriebskanal.

„Ich glaube aber, dass im Sommer schon ein Boom entstehen wird“, ergänzte Bareiß. Teilweise könne die Branche dann Einbußen aus dem Winter und Frühjahr aufholen.

Eine Pleitewelle befürchtet er nach eigener Aussage wegen der umfangreichen staatlichen Corona-Hilfen nicht. Mit zunehmenden Impfungen und mehr Schnelltests könne Reisen Schritt für Schritt wieder möglich werden. „Natürlich wird das Jahr 2021 noch ein Krisenjahr sein“, ergänzte der CDU-Politiker. Seine Hoffnung ruhe auf dem Sommer und dem zweiten Halbjahr.

Auf ein starkes Geschäft in der Hauptreisezeit hofft TUI natürlich auch. Hierfür will Marktführer seinen Online-Kurs weiter verstärken, wie Deutschland-Chefunterstreicht Marek Andryszak in einem Podcast erklärt. Das traditionelle Reiseveranstaltergeschäft in Deutschland sei alles andere als online-affin, so Andryszak in dem Talk weiter. "Ich habe gewisse Vorbehalte gegen dieses alte Geschäftsmodell, weil ich nicht glaube, dass es zukunftsfähig ist."

Den Online-Umsatz habe TUI bis 2019 mehr als verdoppelt. Knapp 30 Prozent liefen über die Webseite des Veranstalters. "Das ist richtig und gut und hilft Reisebüros, weil sie damit stärker werden", betonte der Deutschland-CEO.

TUI (WKN: TUAG00)

TUI setzt zunehmend auf den Online-Verkauf und geht damit den richtigen Weg. Auch wenn die Pandemie die Tourismus-Branche derzeit im Schwitzkasten hat, besteht dennoch die berechtigte Hoffnung, dass bis zum Sommer der kollektive Impf-Prozess soweit voran geschritten ist, um Urlaub und Reisen wieder zu ermöglichen. Die Bundesregierung ist immerhin zuversichtlich. Und auch DER AKTIONÄR, der die TUI-Aktie in seinem Langfrist-Depot hält, hält dieses Szenario für durchaus möglich. Wichtig: Die TUI-Aktie ist nur für mutige Anleger mit entsprechendem Risiko-Bewusstsein geeignet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0