Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
04.10.2021 Martin Mrowka

Diese Chart-Zone muss die TUI-Aktie überwinden

-%
TUI

Die Aktie des weltgrößten Reiseveranstalters TUI hat sich seit dem Tief Mitte September zuletzt stabilisiert. Hoffnung für die darbende Reisebranche keimte gleich an mehreren Stellen auf. Zum Wochenstart kommen positive Signale auch von der Lufthansa, die zunehmend im touristischen Bereich auf Kundenfang geht. Die TUI-Aktie steht am Montag wieder unter Druck. Eine charttechnische Widerstandszone muss überwunden werden.

Die Nachfrage nach Flügen zu Sonnenzielen ist auch für die anstehenden Herbstferien ungebrochen. Der Oktober zeigt nach dem August den höchsten Anstieg von Buchungen zu europäischen Sonnenzielen, teilte die Lufthansa mit. Deshalb baut die Fluggesellschaft ihr Flugprogramm zu beliebten Sonnen-Destinationen weiter aus.

Mehr als 80 zusätzliche Flüge vom Frankfurter Rhein-Main Flughafen und über 50 zusätzliche Flüge aus München starten zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Besonders nachgefragt sind Lufthansa Ziele in Spanien, traditionell einer der großen Schwerpunkte auch von TUI.

Die Aktionäre von TUI reagieren mit Verkäufen. Nachdem die TUI-Aktie in der vergangenen Woche die 4-Euro-Marke erreicht hatte, fällt sie am Montag-Vormittag um gut zwei Prozent zurück auf 3,87 Euro.

Ein Blick auf den TUI-Chart offenbart, dass die Touristik-Aktie von einer massiven Widerstandszone steht. Bei 4,25 Euro verläuft derzeit die 200-Tage-Linie. Außerdem lässt sich dort eine langfristige Abwärtstrendlinie einzeichnen, die bis zu den Jahreshöhen bei 13 Euro im Jahre 2018 zurückreicht.

TUI (WKN: TUAG00)

Die 90-Tage-Linie (nicht im Chart angezeigt) verläuft aktuell bei 4,04 Euro und müsste ebenfalls überwunden werden, um der Aktie neues Aufwärtspotenzial zu öffnen.

Die gebeutelte Reise-Branche sucht weiterhin nach einer Stabilisierung. Hoffnung kam aus den USA, wo Merck & Co möglicherweise ein Medikament gegen Covid-19 gefunden hat. Zudem sollen ab November wieder Bürger aus der EU einreisen können. Die TUI-Aktie hängt derweil noch vor einer Chart-Hürde. Erst nach einer nachhaltigen Überwindung des Widerstandsbereichs bei 4,25 Euro dürfte sich der Kurs weiter aufwärts bewegen. Anleger halten sich solange weiterhin an der Seitenlinie zurück.

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1