100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
25.05.2021 Carsten Kaletta

TUI: "Buchungsplus im Vergleich zum Sommer 2019"

-%
TUI

Der Reiseveranstalter TUI weitet sein Angebot wieder aus. "Nach und nach öffnen die Mittelmeerziele wieder für touristische Reisen", sagte TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak. "Die Aufhebung der Reisewarnung für die Kanaren ist ein wichtiger Schritt, und auch unsere Hotels in Portugal und Italien gehen jetzt an den Start." Die Nachfrage steige, heißt es.

"Allein in der vergangenen Woche haben wir ein deutliches Buchungsplus im Vergleich zum Sommer 2019 verzeichnet", so Andryszak. Derzeit gehörten die Kanarischen Inseln zusammen mit Mallorca zu den am stärksten gebuchten Urlaubsregionen. Corona-Schnelltests seien dort vielerorts möglich.

Wegen der großen Nachfrage sind über Pfingsten von Düsseldorf, Frankfurt und Hannover aus Sonderflüge auf die Kanaren gestartet, wie TUI--Sprecher Aage Dünhaupt am Montag sagte. Ab Juni seien weitere Flug-Verbindungen ab Saarbrücken und Leipzig Richtung Gran Canaria und Fuerteventura geplant. Nach Portugal sollen die ersten Flieger am 29. Mai starten. Für Gäste, die weiter arbeiten müssen, gebe es in dieser Sommersaison Zimmer mit Büroausstattung - "Homeoffice unter Palmen" nennt TUI das.

Die TUI-Aktie kann von dieser Nachricht – zumindest vorbörslich – nicht profitieren und pendelt um die Nulllinie.

TUI (WKN: TUAG00)

Gute Nachrichten: Da europaweit zusehends die Reisebeschränkungen gelockert werden, kann TUI sein Angebot an wichtigen Mittelmeer- Destinationen ausbauen. Und das jüngste "deutliche Buchungsplus im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019" deutet auf ein starkes Sommer-Geschäft beim Branchenprimus hin. Kurzum: TUI-Anleger bleiben dabei und setzen auf höhere Notierungen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0