9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
09.09.2021 Carsten Kaletta

TUI: Aktie fällt unter wichtige Marke

-%
TUI

TUI hatte im August eher enttäuschende Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Der einzig positive Aspekt war der erstmals in der Pandemie wieder positive Cashflow. Zuletzt hatte jedoch die Delta-Variante sowie die stockende Impfkampagne gleichermaßen auf die (Buchungs-)Laune von Kunden und Investoren gedrückt. Aktuelle Branchen-Zahlen belegen die kritische Lage. Die Aktie ist unter Druck.

Laut dem Tats-Reisebüro-Spiegel haben zwar die Reisebüros im August ein Umsatzplus von 84 Prozent erzielt, wie die Touristik-Zeitschrift fvw jüngst berichtete. Gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 liegen die Erlöse der Vertriebspartner (von Reiseveranstaltern wie TUI) allerdings mit 62 Prozent im Minus.

Mit Blick auf das Gesamtjahr zeigt sich das ganze Ausmaß der Lage: Kumuliert betrachtet, also von Januar bis August 2021, liegt der gesamte Reisebüroumsatz laut Tats-Reisebüro-Spiegel bis August immer noch 28 Prozent unter dem Vorjahreswert des Corona-Jahres 2020. Gegenüber 2019 beträgt das Defizit sogar 80 Prozent.

Die TUI-Aktie verliert am Donnerstag rund zwei Prozent und fällt auf 3,47 Euro – und damit unter die charttechnisch wichtige 3,50-Euro-Marke.

TUI (WKN: TUAG00)

Die Reisebüro-Umsätze belegen, wie massiv sich die zuletzt negative Corona-Entwicklung auf das Tourismus-Geschäft auswirkt. Dazu kommt, dass die TUI-Aktie charttechnisch arg angeschlagen ist. Das Problem: Ein Schlusskurs unter 3,50 Euro dürfte weitere Verkäufe zur Folge haben. Anleger beobachten das Geschehen daher besser von der Außenlinie.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0