Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
11.02.2019 Thorsten Küfner

TUI: 5 Fakten zur Dividende

-%
TUI

Die Aktie von TUI ist in der vergangenen Handelswoche nach der überraschenden Gewinnwarnung kräftig unter Beschuss geraten. Dadurch locken die Anteilscheine des Touristikriesen nun mit einer satten Dividendenrendite von fast sieben Prozent. Sollten sich Dividendenjäger deshalb jetzt bei der Aktie positionieren?

Die Rendite
Für das Geschäftsjahr 2018 wird TUI 0,72 Euro je Aktie an die Anteilseigner ausschütten. Beim aktuellen Kursniveau von knapp 10,50 Euro errechnet sich daraus eine Rendite von 6,8 Prozent.

Die Ausschüttungsquote
Bei einer Dividende von 0,72 Euro je Aktie werden knapp 55 Prozent des 2018er-Gewinns von 1,30 Euro pro Anteilschein ausgezahlt.

Die Entwicklung
Seit der Wiederaufnahme der Dividendenzahlungen im Jahr 2014 ging es mit der Ausschüttung stetig bergauf – teilweise sogar deutlich. Nachdem 2014 noch 15 Cent je Anteilschein ausgeschüttet wurden, waren es ein Jahr später mit 0,33 Euro bereits mehr als doppelt so viel. Mit 0,72 Euro liegt die Dividende nun fast fünfmal so hoch wie noch 2014.

Die Aussichten
Angesichts der Tatsache, dass die TUI in diesem Jahr nicht mehr mit weiter steigenden Gewinnen rechnet, ist es natürlich denkbar, dass auch die kleine, aber feine Serie stetiger Dividendenerhöhungen nun reißt. Aktuelle prognostizieren Analysten derzeit für das kommende Jahr eine Ausschüttung von 0,75 Euro je Aktie.

Der nächste Zahltag
Der Ex-Tag für die 2018er-Dividende, an dem TUI-Papiere mit dem Dividendenabschlag gehandelt werden, ist der 13. Februar. Damit hätten Anleger, die noch in den Genuss der Ausschüttung kommen wollen, noch bis morgen Abend (12. Februar, der Tag der Hauptversammlung) Zeit, sich die Aktie ins Depot zu legen. Die Auszahlung erfolgt dann am Freitag, den 15. Februar.

Ein heißes Eisen
Die Aktie der TUI ist quasi über Nacht zu eine richtig heißen Eisen geworden. Da die relativ frühe und deutliche Prognosesenkung aber viel Vertrauen verspielt hat, nur wenig Gutes für die kommenden Monate erahnen lässt und sich dadurch das Chartbild wieder erheblich eingetrübt hat, sollten Anleger bei der TUI-Aktie vorerst an der Seitenlinie verharren.