Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
05.10.2020 Carsten Kaletta

TUI mit neuen strategischen Überlegungen

-%
TUI

Beim TUI gibt es offenbar Gedankenspiele, Reisewarnungen des Auswärtigen Amts für andere Risikogebiete zu ignorieren, wie die Branche-Zeitschrift Touristik Aktuell berichtet. Am Anfang der vergangenen Woche hatte der Touristik-Konzern mitgeteilt, Reisen nach Tirol und auf die Kanaren trotz einer bestehenden Reisewarnung anzubieten. Der Aktie scheint das zumindest im frühen Handel zu gefallen.

„Wir können uns auch für andere Regionen ein entsprechendes Konzept vorstellen“, heißt es von TUI auf Anfrage von Touristik Aktuell. „Wir ändern damit unsere Geschäftspraxis und schließen uns der Sicht der Bundesregierung an, dass eine Reisewarnung kein Reiseverbot ist, sondern vor allem ein Appell zur Wachsamkeit.“

Auf dieser Grundlage habe man die Kanarischen Inseln „auf Wunsch der Kunden kurzfristig wieder buchbar gemacht“. Auch Österreich sei aktuell gefragt und der Wunsch nach Urlaub sei da. Und Tirol sei für TUI-Kunden „die Nummer eins“ unter den österreichischen Regionen. 


TUI (WKN: TUAG00)

Dass TUI alles versucht, um der Krise zu trotzen, ist sicherlich ein positives Zeichen. Nichtsdestotrotz bleibt die Lage angesichts des weltweit gestiegenen Corona-Zahlen unverändert schwierig. Anleger gehen derzeit besser nicht an Bord.