15.12.2017 DER AKTIONÄR

TSI Krypto: 100 Prozent Gewinn mit Bitcoin und Co in drei Wochen – nächster Highflyer-Coin wird gekauft

-%
DAX

Mehrere Hundert oder sogar Tausend Prozent Gewinn in wenigen Monaten: Was mit Aktien in der Regel nicht zu erreichen ist, gelingt mit Kryptowährungen aktuell scheinbar spielend. Die Chancen, die sich in diesem Markt derzeit bieten, nicht zu nutzen, wäre mehr als ärgerlich für jeden Vollblut-Börsianer.

TSI meets Krypto

Doch wie findet man auch wirklich die Highflyer unter den zahlreichen Coins? Kryptowährungen, die innerhalb weniger Monate das Depot schlichtweg durch die Decke katapultieren und Performances erwirtschaften, von denen man kaum zu träumen wagt? Die Antwort: TSI! Die durchgeführten Backtests haben gezeigt: So wie lange Aktien-Trends etwas über die Qualität des Unternehmens aussagen (Amazon, Apple und Nvidia lassen grüßen), verraten sich potenzialträchtige Kryptowährungen ebenfalls durch Trendstärke-Eigenschaften. Eine Analyse der Daten bestätigt dann auch, dass sich eine Selektion nach Trendstärke bei den digitalen Coins bislang sehr bewährt hat: Mit dem TSI-System und den entsprechenden Coins ausgestattet, ließ sich die ohnehin gewaltige Entwicklung von Bitcoin und Krypto-Gesamtmarkt der letzten Jahre noch einmal toppen. So ist beispielsweise das Depot von TSI Krypto im Vergleich zur letzten Ausgabe vor wenigen Wochen fast um 100 Prozent gestiegen.

Neuer Coin auf Platz 1

Im Report finden Sie alle Informationen rund um das Thema Kryptowährungen in Verbindung mit Trendstärke. Lesen Sie, wie sich Kryptowährungen mit einer Kennzahl, ähnlich dem KGV für Aktien, bewerten lassen. Außerdem: Die TSI-Kryptoliste wurde aktualisiert und ein neuer Coin wird in das Depot gekauft. Dieser Coin ist im Vergleich zur letzten Ausgabe etliche Plätze nach oben geklettert und thront dank einer unglaublichen Trendstärke derzeit auf dem ersten Platz – weitere Kursgewinne sind daher quasi vorprogrammiert.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0