03.06.2019 Thomas Bergmann

Trading-Tipp: Bei Salzgitter stehen die Ampeln auf Rot

-%
Salzgitter
Trendthema

Der Chart der Salzgitter-Aktie ist grauenhaft. Seit dem Verlaufshoch im April bei 31,51 Euro geht es für den Stahlhersteller nur noch bergab. Zum Wochenauftakt fällt die Aktie auf ein neues Mehrjahrestief und generiert damit ein weiteres Verkaufssignal. Sollte die Unterstützung bei 22,50 Euro unterschritten werden, kann es ganz übel werden.

Auf Schlusskursbasis hat Salzgitter schon das Verlaufstief von Mitte 2016 erreicht. Auf Intraday-Basis liegt dieses Tief bei 22,50 Euro. Wird diese Marke gebrochen, droht ein Ausverkauf. Im schlimmsten Fall geht es zurück bis 16,80 Euro.

Wer von fallenden Kursen bei Salzgitter profitieren will, hat eine große Auswahl an Short-Produkten. Der Trading-Tipp des AKTIONÄR ist am Montag ein Faktor-Zertifikat mit Faktor 3. Alle Details dazu im Video.