Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
11.10.2021 Thorsten Küfner

Totalenergies, OMV und Equinor: Die Öl-Rallye geht weiter - so handeln Sie jetzt richtig

-%
OMV

Die Stärke der Ölpreise ist wirklich beeindruckend. Während die Sorgen der Marktteilnehmer vor steigenden Zinsen, einer sich abschwächenden Weltkonjunktur & Co die Aktienmärkte schwächeln lassen, klettern WTI- und Brent-Öl stetig weiter. Dies verhilft natürlich auch den Energiekonzernen OMV, Totalenergies oder Equinor zu immer höheren Notierungen.

Obwohl sich die drei Konzerne natürlich in vielerlei Hinsicht mitunter deutlich unterscheiden, lautet die Devise bei allen drei Blue Chips haargenau gleich. Es ist die alte Börsenregel: Gewinne laufen lassen - Verluste begrenzen. Dementsprechend sollten bereits investierte Anleger nun gar nicht aktiv werden - außer gegebenenfalls die Stoppkurse anpassen. 

Bei Totalenergies sollte der Stopp nun auf 35,00 Euro nachgezogen werden, bei OMV auf 40,50 Euro und bei Equinor auf 16,00 Euro.

Total (WKN: 850727)
OMV (WKN: 874341)

Natürlich erscheint eine schärfere Korrektur bei den Ölpreisen sowie den Aktien der Energieproduzenten mittlerweile fast überfällig. dennoch sind die Aussichten für die drei vorgestellten Branchenvertreter gut. Zudem verfügen alle drei Titel über solide Bilanzen, günstige Bewertungen, starke Charts und gerade Equinor und Totalenergies auch noch über spannende Pläne im Bereich der Erneuerbaren Energien. Wer die aktuell wohl stärkste Aktie unter den weltgrößten Ölriesen ist, erfahren Sie hier.

Equinor (WKN: 675213)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
OMV - €
Equinor - €