31.01.2012 Jochen Kauper

Top-Performer Commerzbank? Es geht noch besser...

-%
DAX
Trendthema

Die Commerzbank-Aktie hat im laufenden Jahr ein starkes Comeback gezeigt. Alleine in den ersten vier Wochen hat sich das Papier um knapp 33 Prozent verteuert. Balsam auf die Wunden aller geplagten Commerzbank-Aktionäre. Eine Aktie stellt die Performance der Coba allerdings in den Schatten. Diese wird getragen von keinem geringeren als dem High-Tech-Giganten Apple.

Die Loewe-Aktie sorgte in den letzten Wochen ein beeindruckendes Comeback an der Börse. Seit Jahresbeginn hat das Papier mittlerweile über 115 Prozent an Wert zugelegt. Grund für das beeindruckende Comeback waren gute Zahlen allen voran im vierten Quartal. Hier hat das Kostensenkungsprogramm „Fast Forward" das erste Mal gegriffen. Zudem sorge Vorstandschef Oliver Seidl zuletzt für Furore: Loewe darf seine neuen Audio-Geräte in Zukunft in den deutschen Apple Stores und im amerikanischen Apple Online-Store anbieten.

Abwarten

Die Loewe-Aktie konnte in den letzten Wochen unter hohen Umsätzen enorm zulegen. Seit Jahresbeginn hat sich die Notiz mehr als verdoppelt. Heute kommt es erstmals seit zu einer Beruhigung. Anleger sollten vorerst eine Abkühlung der derzeit überhitzten Notierung abwarten. Der Umsatz von Loewe betrug in 2011 rund 300 Millionen Euro. An der Börse beträgt der Wert des Premiumherstellers von TV-Geräten gerade einmal 65 Millionen Euro. Sollte der Turnaround in 2012 gelingen, ist die Aktie noch lange nicht zu teuer. Kurse um 4,50 Euro sind eine interessante Einstiegschance.