Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
20.10.2015 Nikolas Kessler

Top-Gewinner Deutsche Telekom: Goldman stuft hoch

-%
Deutsche Telekom

Eine Kaufempfehlung von der US-Investmentbank Goldman Sachs beflügelt die Aktie der Deutschen Telekom. Mit einem Kursplus von mehr als 1,5 Prozent führt die T-Aktie den DAX im frühen Handel an. Aus charttechnischer Sicht bleibt es spannend.

Goldman hat die Deutsche Telekom von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und auf die "Conviction Buy List" gesetzt. Auch beim Kursziel legt die Investmentbank eine Schippe drauf – von 18,30 auf 20 Euro. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau entspricht das einem Potenzial von fast 30 Prozent.

Seine deutlich positivere Einschätzung erklärt Analyst Tim Boddy mit der gestiegenen Berechenbarkeit der Free-Cashflow-Entwicklung. Er rechne mit einer jährlichen Zunahme des Free Cashflow von durchschnittlich 17 Prozent, was bis zum Jahr 2020 zu einer Verdoppelung der Kennzahl auf mehr als neun Milliarden Euro führen könnte.

Analysten vor Zahlen bullish

Bereits am Montag hatten die Experten von Credit Suisse und Nomura ihre positiven Ratings für die T-Aktie bestätigt und so für Rückenwind gesorgt. Dank der Hochstufung von Goldman Sachs bleibt das Papier auch am Dienstag auf Erholungskurs und startet einen Angriff auf den Widerstand im Bereich der 16-Euro-Marke.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie halten!

Gelingt der Sprung über diese Hürde, dürfte es zügig in Richtung der oberen Begrenzung des mittelfristigen Seitwärtstrends im Bereich von 17,40 Euro weitergehen. Investierte Anleger bleiben dabei. Neueinsteiger sollten zunächst ein frisches Kaufsignal abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Deutsche Telekom 555750
DE0005557508
- €
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8