21.10.2015 Andreas Deutsch

Top-Fondsmanager: DAX-Rallye? Na klar!

-%
DAX

Haltet durch, Anleger! Es dauert nicht mehr lange und die Kurse werden nachhaltig steigen. Dieser Ansicht ist jedenfalls Hendrik Leber, Fondsmanager des vielfach ausgezeichneten Acatis Aktien Global.

DER AKTIONÄR: Herr Dr. Leber, wie schätzen Sie den Gesamtmarkt ein?

HENDRIK LEBER: Ich bin optimistisch. Was wir in den vergangenen Wochen gesehen haben, war ein Krieg der Handelscomputer. Die Maschinen haben mittels Algorithmen die Kurse vor sich hergetrieben, dass es nur so geraucht hat. Nun kann man beobachten, dass die Volatilität nachlässt. Das wird bald dazu führen, dass mehr Normalität einkehrt und die Maschinen die Aktienquoten wieder hochfahren werden.

Ihr Kursziel für den DAX bis zum Jahresende?

11.000 Punkte.

Welche Aktien werden besonders gut abschneiden?

Ich kann mir gut vorstellen, dass es die Aktien sein werden, die in den vergangenen Wochen die Underperformer waren. Zum Beispiel die von BMW, die offensichtlich völlig zu Unrecht in VW-Sippenhaft genommen wurde. Wir überlegen gerade, dass wir bei BMW zukaufen.

Herr Leber, lassen Sie uns noch weiter in die Zukunft blicken. Was werden die Mega­trends sein?

Viel Potenzial hat Crispr. In diesen Bereich hat sich Merck mit der Übernahme von Sigma Aldrich eingekauft. Mit der Crispr-Methode lassen sich Gene exakt modifizieren. Krankheiten können somit von vornherein ausgeschlossen werden. Das ist hochinteressant, aber birgt auch nicht wenige Risiken, schließlich verändert man die DNA des Menschen. Trotzdem: Merck erschließt sich hier viel Potenzial.

Ist das Thema innovative Energiegewinnung auch ein Mega­trend?


Absolut. Tesla steht vor einer Revolution durch die Batterie für den Hausgebrauch. Es wird nicht mehr lange dauern und viele Haushalte können autark werden bei der Stromerzeugung. Die Sonnenenergie, die die Photovoltaikanlage einfängt, wird gleich in die Batterie abgegeben und gespeichert. Unfassbar!

Herr Leber, vielen Dank für das Interview.

Das komplette Interview erschien in Ausgabe 43/2015.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0