Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
16.03.2017 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Das wurde Zeit

-%
ThyssenKrupp

ThyssenKrupp kann am Donnerstag vom freundlichen Marktumfeld besonders stark profitieren. Die Aktie setzt ihren Aufwärtstrend seit Wochenbeginn damit weiter fort. Die Zeit für eine neue Attacke auf die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors ist gekommen.

Seit Anfang Dezember pendelt die Aktie von ThyssenKrupp bereits im Bereich zwischen 22,50 und 24,50 Euro. Mit dem Schwung der geldpolitischen Entwicklung und der Fantasie einer Konsolidierung im Stahlbereich sollte diese Hürde bald attackiert werden können. Mit dem Ausbruch wäre der Weg nach oben dann frei. Die nächste Hürde liegt erst beim Mehrjahreshoch bei 26,43 Euro.

Solange die Fusion mit dem Rivalen Tata weiter auf der Kippe steht, beherrscht das Stahlgeschäft bei ThyssenKrupp trotz des anvisierten Wandels zum Technologiekonzern weiter die Schlagzeilen. Aus China kommen nun gute Nachrichten für die europäischen Stahlkonzerne. Im Februar sind die Exporte aus dem Reich der Mitte auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren gefallen. Aufgrund steigender Stahlpreise verkaufen chinesische Hersteller wohl wieder mehr im Inland.

Foto: Börsenmedien AG

Ausbruch möglich

Im Fokus steht nach wie vor die Entwicklung in der Stahlbranche. Eine Tata-Fusion oder auch ein eigenständiger Börsengang der Sparte würde der ThyssenKrupp-Aktie neuen Schwung verleihen. Charttechnisch hat sich das Bild in dieser Woche ebenfalls wieder verbessert. Anleger setzen auf die positive Entwicklung und bleiben an Bord.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.
Wie man Unternehmenszahlen liest

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0