Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Politische Momente/IMAGO
03.05.2022 Marion Schlegel

Tesla-Chef Elon Musk: Twitter so inklusiv wie möglich machen

-%
Tesla

Auf dem roten Teppich der starbesetzten Gala des New Yorker Metropolitan Museums hat Tech-Milliardär Elon Musk erneut sein Interesse an der Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter begründet. "Wenn alles so läuft wie geplant, ist es mein Ziel, Twitter so inklusiv wie möglich zu machen“, erklärte Musk.

Er wolle es von einem so breiten Teil des Landes und der Welt wie möglich nutzen zu lassen. Zudem fügte Musk hinzu: „Und dass sie es interessant finden und unterhaltsam und dass es die Welt besser macht."

Tesla (WKN: A1CX3T)

"Ich fühle mich geehrt, hier zu sein, es ist einfach wunderbar", sagte der Gründer von Firmen wie Tesla und SpaceX weiter. Er bewundere das Talent der anwesenden Stars und freue sich darauf zu sehen, wie alle angezogen seien. Neben Musk schritten Stars wie Blake Lively, Alicia Keys, Jared Leto, Billie Eilish, Kim Kardashian und Sarah Jessica Parker anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung über amerikanische Mode über den roten Teppich des Museums. Der oft als "Party des Jahres" bezeichnete "Met Ball" ist eine alljährliche Spendenveranstaltung für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums.

Twitter (WKN: A1W6XZ)

Musk macht seit einigen Wochen sein Interesse an einer milliardenschweren Übernahme von Twitter deutlich und hatte es schon in der Vergangenheit damit erklärt, dass auf der Plattform die Redefreiheit eingeschränkt sei und er das ändern wolle.

Musk einigte sich vor Kurzem mit dem Online-Dienst auf die Übernahme, ist aber noch darauf angewiesen, dass genug Aktionäre ihm seine Anteile zum Preis von 54,20 Dollar abtreten.

Die Aktie von Twitter hat am Montag leicht zugelegt. 0,2 Prozent ging es nach oben auf 49,14 Dollar. Damit notiert das Papier weiter rund fünf Dollar unter dem Übernahmeangebot von Musk. Investierte Anleger bleiben dabei, ein Neueinstieg drängt sich nicht mehr auf. Die Aktie von Tesla hat derweil zum Wochenstart die 900-Dollar-Marke zurückerobert. Nun gilt es, die 200-Tage-Linie zu überwinden. Gelingt dies, wäre dies wieder ein klares positives Signal für die Aktie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tesla - €
Twitter - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8