15.04.2020 Michel Doepke

Teladoc Health: Brutales Nutzerwachstum – was macht die Aktie?

-%
Teladoc Health

Teladoc Health hat vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2020 gemeldet. Die Nummer 1 in Sachen Telemedizin in den USA verspürt eine grenzenlose Nachfrage nach den hauseigenen Diensten, die Zugriffszahlen explodieren regelrecht. Die ambitioniert bewertete Aktie kann moderat zulegen und nähert sich wieder dem Rekordhoch.

Laut den vorläufigen Erhebungen wird Teladoc Health im ersten Quartal 2020 einen Umsatz zwischen 180 und 181 Millionen Dollar erzielen. Ein Jahr zuvor generierte die Gesellschaft noch einen Erlös von 129 Millionen Dollar im Berichtszeitraum. Beim bereinigten EBITDA rechnen die Amerikaner mit einer Größenordnung zwischen zehn und elf Millionen Dollar, nach 1,2 Millionen Dollar im ersten Quartal 2019.

Arztbesuche explodieren

Teladoc Health verzeichnet nun gut 20.000 digitale Arztbesuche pro Tag. Das entspricht einer Steigerung von satten 100 Prozent im Vergleich zur ersten Märzwoche des Jahres. Ergo: Mit zunehmender Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in den USA klettern die Zugriffszahlen bei Teladoc Health.

Unter dem Strich kommt Teladoc im ersten Quartal auf 1,8 Millionen Visits, eine Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zu 2019.

Die Analysten von Piper haben auf die jüngsten Eckdaten von Teladoc reagiert und das Kursziel von 142 auf 193 Dollar angehoben.

Teladoc Health (WKN: A14VPK)

Vorbörslich legt die Aktie knapp ein Prozent zu und knüpft an die Kursgewinne der Vortage an. Nicht mehr viel fehlt bis zum Rekordhoch bei 176,40 Dollar. Dennoch: Teladoc Health bringt inzwischen 11,5 Milliarden Dollar auf die Börsenwaage. Investierte Anleger lassen die Restposition laufen, Zukäufe vorerst zurückstellen.