AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
24.03.2020 Michel Doepke

Teladoc Health: Der Wahnsinn geht weiter

-%
Teladoc Health
Trendthema

In der Corona-Krise boomen telemedizinische Dienste. Teladoc Health verspürt eine klare Nachfragebelebung, an der Börse eilt die Aktie des Unternehmens von Hoch zu Hoch. Gestern schnellte der E-Health-Player erneut über 18 Prozent in die Höhe und erreichte bei exakt 168 Dollar ein neues Rekordhoch. Doch die Bewertung ist inzwischen jenseits von Gut und Böse.

Analysten erwarten für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 717,4 Millionen Dollar bei einem EBITDA von 65,5 Millionen Dollar. Unter dem Strich soll ein Verlust von 1,15 Dollar je Aktie in den Büchern stehen. Dem gegenüber steht eine Marktkapitalisierung von gut zwölf Milliarden Dollar und ein knackiges Kurs-Umsatz-Verhältnis von 17!

Corona-Krise als Sonderkonjunktur

Das ohnehin wachstumsstarke Geschäft erhält derzeit einen klaren Boost. Am 13. März berichtete Teladoc Health einen Besucher-Anstieg bei telemedizinischen Diensten von 50 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Die Fantasie: Einige Neukunden nutzen das bequeme Angebot auch nach der Corona-Krise weiter. Doch dieses Szenario ist in der aktuellen Bewertung eingepreist.

Teladoc Health (WKN: A14VPK)

An der Börse rückt die hohe Bewertung allerdings derzeit klar in den Hintergrund. Die Teladoc-Health-Aktie besticht durch ein hohes Momentum in der Corona-Krise. Kein Wunder, treffen die Dienste der Gesellschaft derzeit den Nerv der schwierigen Zeit. Investierte Anleger lassen die Restposition laufen und setzen kurzfristig auf eine Fortsetzung der Mega-Rallye beim Telemedizin-Spezialisten. Kursplus seit Erstempfehlung: 210 Prozent.