Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
03.07.2018 Marco Bernegg

„Tausend Kryptowährungen sind schon tot“

-%
DAX

Der Bitcoin-Hype aus dem letzten Jahr eröffnete auch neue Möglichkeiten um schnell und einfach an viel Geld zu kommen. Initial Coin Offerings (ICO) schossen wie Pilze aus dem Boden und sammelten Milliarden an US-Dollar ein. Viele davon sind jedoch schon längst "tot".

Einem Bericht von TechCrunch zufolge sind 2018 bereits über 1.000 Krypto-Projekte gescheitert. Die Gründe reichen dabei von der "reinen Einstellung der Arbeit" bis hin zu "regelrechten Betrügereien". Die fehlende Regulierung und die Gier nach schnellem Geld machten diese Entwicklung möglich. Aufgrund dieser Gefahren stufte die amerikanische Finanzaufsichtsbehörde SEC einige Token, die aus ICOs hervorgehen auch als "Securities" eín, wodurch sie wie Wertpapiere behandelt werden. 

Zwischen den zahlreichen "Shitcoins" gibt es aber auch Ausnahmen. Als Musterbeispiel kann hier EOS angeführt werden, die eines der größten ICOs durchführten und insgesamt vier Milliarden US-Dollar einsammelten. Obwohl es vor Kurzem beim Start des Mainnets (also der eigenen Blockchain) zu Problemen kam, gilt EOS als einer der ärgsten Verfolger von der aktuellen Nummer 2 nach Marktkapitalisierung Ethereum. 

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
DAX (RT)
DE000DB2KE72
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8