Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: symrise
27.04.2022 Maximilian Völkl

Symrise mit starken Zahlen: Das steckt hinter dem Umsatzsprung

-%
Symrise

Nach dem deutlichen Rücksetzer am Dienstag hat der Duft- und Geschmackstoffespezialist Symrise am Mittwoch Zahlen vermeldet. Mit einem deutlichen Umsatzsprung konnte der DAX-Konzern die Erwartungen dabei übertreffen, der Ausblick wurde bestätigt. Die Aktie reagiert im frühen Handel kaum, behauptet sich aber damit über der wichtigen 100-Euro-Marke.

Symrise profitierte in den ersten drei Monaten des Jahres vom Auslaufen vieler Corona-Restriktionen. Die Konsumenten seien aktiver geworden, so Konzernchef Heinz Jürgen Bertram. „Das gilt für Reisen sowie für Bereiche wie Gastronomie und Freizeit. Damit stieg die Nachfrage zum Beispiel nach Anwendungen für Sonnenschutz und Feinparfümerie, aber auch nach Getränken und kulinarischen Anwendungen.“ Der Konzern steigerte die Erlöse im ersten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 14,9 Prozent auf 1,09 Milliarden Euro – erwartet wurden lediglich 1,06 Milliarden Euro.

Dabei kamen dem Konzern auch Übernahmen und Währungseffekte zugute. Aus eigener Kraft – also solche Effekte ausgeklammert – betrug das Wachstum 8,3 Prozent. Für 2022 strebt Symrise auf dieser Basis weiterhin ein Plus von 5 bis 7 Prozent an. Die EBITDA-Marge soll um die 21 Prozent erreichen. Der Unternehmenschef erwartet im weiteren Jahresverlauf wegen des Krieges in der Ukraine und der Corona-Pandemie zwar eine höhere Volatilität, sieht aber dennoch eine verlässliche Nachfrage. Zur Gewinnentwicklung wird sich das Unternehmen dann bei der Vorlage der Halbjahreszahlen äußern.

Symrise (WKN: SYM999)

Symrise hat sich in den vergangenen Wochen relativ stabil gezeigt. Für eine nachhaltige Attacke in Richtung der Hochs bei 130 Euro hat das aber noch nicht gereicht. Langfristig bleibt der Konzern mit seinem starken Geschäftsmodell interessant. Neueinsteiger können aber vorerst auf weitere Impulse und ein besseres Marktumfeld warten.

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Symrise.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Symrise - €