Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: symrise
15.12.2020 Maximilian Völkl

Symrise: Hackerangriff! Aktie am MDAX-Ende - die Details

-%
Symrise

Die Symrise-Aktie zählt am Dienstag erneut zu den schwächsten Werten im MDAX. Der Konzern ist laut einem Zeitungsbericht Opfer eines groß angelegten Hackerangriffs geworden und kann derzeit nur eingeschränkt arbeiten. An der Börse kommt das nicht gut an. Die Aktie nähert sich erneut der 100-Euro-Marke.

Bereits am Sonntag informierte Symrise die Mitarbeiter in einem Schreiben über die Attacke, bei der „es sich um eine kriminelle Aktion unbekannter Täter mit erpresserischer Absicht“, handle, zitiert das Handelsblatt. Demnach heißt es weiter, „die Arbeit an unseren Standorten ist nur sehr eingeschränkt möglich. Daher werden ihre Vorgesetzten sie informiert halten, ob Sie Ihrer Arbeit an Ihrem Arbeitsplatz nachgehen können.“

Die IT-Systeme seien sofort vom Netz genommen worden, bestätigte eine Unternehmenssprecherin. Die Auswirkungen würden nun analysiert. „Wir arbeiten eng mit den staatlichen Behörden und dem Landeskriminalamt zusammen", sagte die Sprecherin. Das Unternehmen arbeite daran, die betroffenen Systeme zeitnah wieder hochfahren zu können.

Bei der Attacke könnte es sich um einen sogenannten Ransomware-Angriff handeln. Dabei schleusen Cyberkriminelle einen Virus in die Systeme des Unternehmens und verschlüsseln mit dessen Hilfe wichtige Daten. Für die Freigabe sollen betroffene Firmen dann zahlen.

Symrise (WKN: SYM999)

Langfristig bleiben die Aussichten des potenziellen DAX-Aufsteigers zwar gut. Symrise ist auf Wachstumskurs und profitiert von zahlreichen Megatrends wie Fleischersatz oder Heimtiernahrung. Allerdings konnte sich die Aktie seit schwächeren Quartalszahlen nicht nachhaltig von der 100-Euro-Marke lösen. Der Hackerangriff bringt diese Unterstützung nun wieder näher. Der Stopp des AKTIONÄR bleibt bei ebenjenen 100 Euro. Anleger sollten die Aktie im Auge behalten.

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Symrise.