++ 7 Favoriten und 3 Geheimtipps für Tech-Jäger ++
Foto: iStockphoto
09.09.2021 Tim Temp

Steinhoff: Nächste Klatsche – wilder Ritt geht weiter

-%
Steinhoff

Die wilde Achterbahnfahrt bei der Steinhoff-Aktie geht in die Verlängerung. Eine Welle von Mitteilungen rund um die festgefahrene Einigung mit seinen Gläubigern sorgte diese Woche für heftige Kursausschlägen. Heute läuft bereits die nächste Klatsche über den Ticker - DER AKTIONÄR gibt ein Update zur aktuellen Situation.

Das juristische Tauziehen geht weiter und auch heute veröffentlicht Steinhoff auf seiner Homepage weitere Mitteilungen zur aktuellen Situation rund um die angestrebte Einigung mit seinen Gläubigern. Zunächst wurde die Versammlung mit SIHPL-Vertragsgläubigern auf Donnerstag verschoben (SIHPL=Steinhoff International Holdings Proprietary Limited). Heute ist Donnerstag und die Versammlung fällt erneut aus – nächster Termin noch unbekannt.

Tradingview.com
Steinhoff Tageschart in EUR

Damit bleibt die Unsicherheit weiter hoch und so spielt auch der Kurs verrückt. Seit Montag kommt es täglich zu extremen Kursbewegungen, wobei der Montag mit einer Handelsspanne von 73 Prozent besonders hervorsticht. Auch der gestrige Mittwoch war von sehr hoher Volatilität geprägt. Die Handelsspanne verlief vom Tief bei 0,14 Cent bis zum Tageshoch bei 0,22. Am heutigen Donnerstag notiert die Aktie aktuell rund zwölf Prozent tiefer. Eine technische Einschätzung ist bei der extremen Volatilität mit Vorsicht zu genießen, da aufgrund der starken Schwankungen keine sinnvollen Marken abgeleitet werden können und die Anleger ohnehin primär auf den Newsflow achten.

Die Situation ist weiterhin von großer Unsicherheit und unkalkulierbaren Risiken geprägt. Die Kursbewegungen bei der Steinhoff-Aktie könnten extremer kaum sein und DER AKTIONÄR rät weiterhin dringend von einem Mitmischen ab.  

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Steinhoff - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern